Heidelberg Zement
- Nikolas Kessler - Volontär

Chart-Check HeidelbergCement: Ausbruch voraus?

Die Aktie von HeidelbergCement gehört am Freitag zu den Top-Gewinnern im DAX. Im äußerst freundlichen Gesamtmarkt kann der Titel mehr als vier Prozent zulegen. Dadurch rücken nun gleich mehrere Chartmarken in den Fokus.

Nachdem die HeidelbergCement-Aktie im Mai ein Mehrjahreshoch bei 77,11 Euro markiert hatte, ist sie in eine Konsolidierungsphase übergegangen. Ende September wurde dabei sogar die 60-Euro-Marke getestet. Seitdem hat sich die Situation aber wieder deutlich aufgehellt.

Alleine am Freitag hat der DAX-Titel zwischenzeitlich mehr als vier Prozent zugelegt. Grund ist eine Meldung über verbesserte Konditionen bei der Übernahmefinanzierung des italienischen Konkurrenten Italcementi. Das Volumen der Brückenfinanzierung sei um 500 Millionen Euro auf 3,3 Milliarden Euro reduziert worden. Entsprechend sinke der Refinanzierungsbedarf mit Anleihen, teilte der Baustoffkonzern mit.

Damit bewegt sich der Kurs nun knapp unterhalb des kurzfristigen Abwärtstrends, der im Bereich von 69 Euro verläuft. Zwar warten auf dem Weg zum Verlaufshoch anschließend einige Widerstände, die Lage würde sich durch einen nachhaltigen Bruch des Abwärtstrends aber deutlich aufhellen.

Kaufsignal abwarten

Die Aktie von HeidelbergCement wurde zwischenzeitlich ausgestoppt. Gelingt der Ausbruch aus dem Abwärtstrend, können Anleger mit einer ersten kleinen Position auf eine Fortsetzung der Erholung setzten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: