Dialog Semiconductor
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Dialog Semiconductor: Zurück auf Los

Die Aktie von Dialog Semiconductor kann sich dem schwachen Marktfeld nicht entziehen. Der Ausbruch über die 24-Euro-Marke wurde vorerst ausgebremst. Die Analysten sind jedoch weiterhin zuversichtlich.

Von insgesamt 20 durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten stufen elf die TecDAX-Papiere mit einer Kaufempfehlung ein, acht Analysten geben ein „Hold“-Rating ab und nur ein Experte stuft die Dialog-Aktie mit verkaufen ein. Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei über 25 Euro, was bei dem aktuellen Kursniveau ein Gewinnpotenzial von fast zehn Prozent ergibt.

Kursziel erhöht

Zuletzt hat das Analysehaus Kepler Cheuvreux das Kursziel für Dialog Semiconductor von von 30 auf 32,50 Euro erhöht. Wegen des Produktzyklus von Apple und steigender durchschnittlicher Verkaufspreise für die Schaltkreise (ICs) von Dialog habe er seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2014 bis 2017 erhöht, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Montag. Seine neuen Prognosen liegen zum Teil deutlich über den Konsenserwartungen. Rund drei Viertel des Umsatzes von insgesamt 902 Millionen (2013)erwirtschaftet der Konzern dabei dem Vernehmen nach mit dem iPhone- und iPad-Hersteller Apple. 

Dabeibleiben

Nach dem gescheiterten Ausbruch über den Widerstand bei 24 Euro, dürften kurzzeitig die Bären das Steuer übernommen haben. Anleger bleiben jedoch weiterhin positioniert. Das Geschäft bei Dialog Semiconductor brummt. Im laufenden Jahr dürfte der Umsatz erstmals die Milliardenmarke knacken. Eine Unterstützung bei 21 Euro sichert die Aktie nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: