Deutsche Telekom
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Deutsche Telekom: Aufwärtstrend adé?

In einem schwachen Gesamtmarkt muss auch die Aktie der Deutschen Telekom Federn lassen. Damit hat sich die charttechnische Situation eingetrübt. Der seit Anfang des Jahres gültige Aufwärtstrend ist gebrochen. Die Analysten bleiben jedoch weiterhin bullish für die T-Aktie.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Deutsche Telekom auf dem „Overweight“-Rating mit einem Kursziel von 19,50 Euro bestätigt. Analyst Mathieu Robilliard zeigte sich in einer Branchenstudie vom Mittwoch unverändert zuversichtlich für die Geschäftsentwicklung der europäischen Telekommunikationsbranche im ersten Quartal. Für die Deutsche Telekom rechnet er mit einem Umsatzplus von 10,7 Prozent und einem Anstieg des operativen Gewinns (EBITDA) von 8,6 Prozent.

Die Bären sind am Steuer

Mit dem Rutsch unter die Marke von 17,45 Euro wurde der seit Januar gültige Aufwärtstrend unterschritten. Aus charttechnischer Sicht rückt nun die horizontale Unterstützung bei 16,87 Euro in den Fokus. Größere Gedanken müssen sich Anleger erst machen, wenn die Telekom-Aktie unter den seit Oktober 2014 gültigen Aufwärtstrend fällt, der derzeit bei 16,31 Euro verläuft.

Dabeibleiben

Eine Konsolidierung ist nach der starken Performance in den vergangenen Monaten nicht ungewöhnlich. Seit Herbst 2014 hat der DAX-Titel eine Performance von rund 70 Prozent auf das Parkett gelegt. Dabei gelang zuletzt sogar der Sprung über die Jahreshöchststände aus den Jahren 2004 und 2005.Investierte Anleger bleiben dabei. Zudem lockt eine Dividendenrendite von rund drei Prozent.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Telekom: Auf Wiedersehen, T-Mobile US, wenn es geht

Hans Bernecker, Die Actien-Börse, erklärt, ein größerer Zusammenschluss von Telekommunikationsunternehmen ist in der Europäischen Union nicht mehr möglich. T-Mobile US wächst doppelt so schnell wie der Mutterkonzern Deutsche Telekom, wobei die US-Tochterfirma in diesem Jahr wohl 31 Milliarden Euro … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Grundsolide und mit Wachstum

Die Fachleute von Börse Online erklären die Deutsche Telekom zum grundsoliden Großkonzern, der mit attraktiven Dividenden um die Anleger im Niedrigzins-Umfeld wirbt. Analysten schätzen die Ausschüttung für das laufende Jahr auf 0,60 Euro je Aktie. Das entspräche einer Dividendenrendite von 3,8 … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Telekom: Das reicht jetzt

Die Fachleute des Aktionärsbrief verweisen auf die erneut starken Zahlen von T-Mobile US im ersten Quartal des laufenden Jahres. Das half auch dem Mutterkonzern Deutsche Telekom zu einem Wachstum, wobei die Schätzungen der Analysten deutlich übertroffen worden sind. Der Vorstand bestätigte die … mehr