Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check Commerzbank: Aufwärtstrend in Gefahr!

Die starke Erholungsrallye der Commerzbank-Aktie hat zuletzt erheblich an Schwung verloren. Nun droht womöglich sogar ein Bruch des Aufwärtstrends.

Seit dem Ausbruch aus dem mittelfristigen Abwärtstrend im August, hat die Commerzbank-Aktie kräftigen Rückenwind erhalten. In den vergangenen Handelswochen ist die beeindruckende Rallye des DAX-Titels jedoch ins Stocken geraten. Nun droht gar das Ende der erfreulichen Kursentwicklung.

Hält er oder bricht er?

Die Commerzbank-Aktie notiert nun bei knapp 9,40 Euro nur noch minimal oberhalb des seit Anfang Juli ausgebildeten Aufwärtstrends. Nun dürfte es spannend werden. Ein nachhaltiger Bruch dieser Unterstützung könnte zu weiteren Abgabedruck führen. Hält sich der Kurs hingegen weiterhin oberhalb der Trendlinie, dürfte es bald auch über den Widerstandbereich bei 9,60 Euro gehen. Anschließend wäre auch ein Test der 10-Euro-Marke möglich.

Beobachten!

Die Commerzbank-Aktie könnte womöglich wieder an einem Wendepunkt angelangt sein. Anleger sollten die charttechnische Entwicklung der DAX-Titel genau im Auge behalten. Denkbar sind derzeit sowohl ein Kaufsignal als auch ein klares Verkaufsignal. Ob es sich indes für langfristig orientierte Anleger lohnt, erste Positionen bei der Commerzbank aufzubauen, erfahren Sie hier.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird saniert

Demnächst wird Commerzbank-CEO Martin Zielke seine neue Strategie präsentieren, mit der er das Geldhaus fit für die Zukunft machen will. Bisher war nur ein Jobabbau in der Mittelstandsbank bekannt. Insiderkreise sprechen nun von deutlich mehr Stellen, die wegfallen könnten. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier stimmt die Richtung

Am Freitag kamen auch die Aktien der Commerzbank durch die negativen Nachrichten zur Deutschen Bank unter Druck. Dabei wird aber übersehen: Der gelbe Riese hat keine großen Rechtsstreitigkeiten laufen und bei der Strategie-Entwicklung ist man deutlich weiter als Cryans Truppe. mehr