Banco Santander
- Fabian Strebin - Redakteur

Chart-Check Banco Santander: Auf diese Marken kommt es jetzt an

Die Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten hat den Bankaktien in den USA deutlich Rückenwind verliehen. Auch die Banco Santander ist weiter auf Kurs und profitierte zuletzt von positiven Analysteneinschätzungen.

Die Experten von JPMorgan haben ihr Kursziel für die Aktie von 5,00 auf 5,50 Euro erhöht und ihre Einstufung auf „Overweight“ belassen. Seine vorsichtige Haltung für europäische Bankenwerte hat Analyst Kian Abouhossein aufgegeben und rechnet jetzt nicht mehr mit sinkenden Gewinnschätzungen bei der Santander-Aktie.

Überzeugt ist auch Goldman Sachs von dem Wert: Der Titel bleibt auf der „Conviction Buy List“ der Bank.

Wichtige Kursmarken voraus

Auch charttechnisch hat sich zuletzt einiges getan bei der Aktie der Banco Santander. Der Kurs ist an die psychologisch wichtige Marke bei 5,00 Euro heran gelaufen und steht jetzt kurz vor dem Ausbruch über die Widerstandszone, die sich bis 5,35 Euro zieht. Gelingt hier ein Ausbruch, rückt als nächstes der langfristige Abwärtstrend bei 5,40 Euro in den Fokus.

Fundamental ist die Aktie mit einem KGV für 2017 von 11 und einer Dividendenrendite von vier Prozent fair bewertet. Eine Unterstützung befindet sich in Höhe der 200-Tage-Linie bei 4,40 Euro. Die Empfehlung des AKTIONÄR ist bereits mehr als 20 Prozent im Plus. Anleger können weiter zukaufen und auf den Bruch bei 5,40 Euro setzten

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: