Wirecard
- Werner Sperber - Redakteur

Capital-Depesche: Wirecard-Beteiligung nur eine „Bild“-Ente

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf die „Bild am Sonntag“, die berichtet hatte, Wirecard und Alipay haben über eine Beteiligung von 25 Prozent an Wirecard verhandelt. Die Tochterfirma von Alibaba.com könne diesen Anteil an Wirecard später auch aufstocken. Der Aktienkurs von Wirecard legte nach diesem Bericht stark zu und sackte danach wieder ab, denn Alipay hat diesem Bericht widersprochen. Anleger sollten jede Kurserholung der Wirecard-Aktie zum Verkauf nutzen. Die Notierung könnte bis etwa 35 Euro sinken.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: „Paradise Papers“ belasten

Die Aktie von Wirecard ist am Mittwoch kräftig unter Druck. Laut den Enthüllungen der „Paradise Papers“ soll die Wirecard Bank Zahlungen für Offshore-Glücksspielanbieter abgewickelt haben. Das wäre nach Einschätzung von Rechtsexperten ein Straftatbestand. mehr