Facebook
- Werner Sperber - Redakteur

Capital-Depesche: Facebook ist anders als Twitter: beliebt

Die Capital-Depesche erklärt, anders als Twitter ist Facebook weiterhin beliebt, wie sich an den Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres ablesen lässt. Die Zahl der auf Facebook Registrierten legte um 15 Prozent zu. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 60 Prozent. Der Gewinn verdreifachte sich wegen steigender Werbeeinnahmen durch den Ausbau von mobilen Anwendungen sowie Video-Funktionen. Vorstandsvorsitzender Mark Zuckerberg sagt, die Kunden nutzen die Anwendungen auch immer länger. Facebook übertraf mit den Ergebnissen die Schätzungen der Analysten und der Kurs der mit einem KGV von 26 für das nächste Jahr bewerteten erreichte ein Rekordhoch. Anleger sollten die Anteile weiter kaufen und den Stoppkurs bei 95 Euro setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Die verlorene Generation

Das beste Soziale Netzwerk ist das, auf dem deine Freunde sind. Je mehr Nutzer auf der jeweiligen Plattform vertreten sind, desto stärker werden weitere Nutzer angezogen. Die kritische Masse an Profilen hat Facebook bereits erreicht: Mehrere Generationen sind annähernd komplett auf dem sozialen … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook-Nutzerzahlen brechen ein

Laut Daten von Verto Analytics hat sich die Dauer, die US-Nutzer auf Facebook verbringen, halbiert. Waren es im Jahr 2016 insgesamt noch knapp 33 Stunden, sollen es 2017 nur rund 18 Stunden sein. Während sich US-Nutzer im vergangenen Jahr etwa einmal pro Tag einloggten, sei die durchschnittliche … mehr