Cancom IT Systeme
- Jochen Kauper - Redakteur

Cancom-Aktie: Weiter einsammeln

Geht doch. Am Montag vergangene Woche noch notierte die Cancom-Aktie im Tief bei 24,50 Euro. Freitag bereits erreichte das Papier 28 Euro. Am 11. November legt Cancom die Zahlen für das dritte Quartal vor. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Cancom die positive Tendenz fortsetzen wird.

Optimismus

Auch Analyst Tim Wunderlich von Hauck & Aufhäuser hält an seinem Kursziel von 46 Euro fest. Die jüngste Kursschwäche sei fundamental nicht gerechtfertigt, so der Experte. Die Geschäfte des IT-Dienstleisters dürften sich auch im dritten Quartal stark entwickelt haben. Anleger sollten daher das Papier vor der Zahlenveröffentlichung kaufen.

Bodenbildung

Fakt ist: die fundamental gute Entwicklung wird sich bei Cancom fortsetzen. Der Fokus auf das Cloud-Geschäft trägt Früchte.  Die Aktie sollte im Bereich von 25 Euro einen Boden gefunden haben. Jetzt trifft das Papier bei 29 Euro auf den kurzfristigen Abwärtstrend. Sofern die Aktie diesen Widerstand in den nächsten Tagen oder Wochen nachhaltig überwindet, sammeln Anleger das Papier weiter ein.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Cancom glänzt und das Wachstum wird anhalten

Der Effecten-Spiegel ist von den vorläufigen Zahlen von Cancom für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres begeistert. Das auf Cloud-Computing spezialisierte Informationstechnologie-Dienstleistungsunternehmen setzte demnach gut 492 Millionen Euro um. Das sind 14,3 Prozent mehr als ein Jahr … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Insider-verkauf bei Cancom; trotzdem jetzt kaufen

Börse Online lobt Cancom als stark wachsendes Unternehmen. Das Informationstechnologie-Systemhaus steigerte den Gewinn in den Jahren 2008 bis 2015 um durchschnittlich 28,5 Prozent pro anno. Seither hat der Aktienkurs um mehr als 1.000 Prozent zugelegt. Dabei wären es ohne die jüngste Korrektur von … mehr