Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie erholt sich: Daumen drücken gegen Neapel!

Der Stachel saß tief. Am Samstag hat der BVB eine bittere Niederlage gegen den FC Bayern München einstecken müssen. BVB-Coach Jürgen Klopp hatte alle Hände voll zu tun, die Mannschaft vor dem entscheidenden Spiel in der Champions League gegen des SSC Neapel wieder aufzurichten.

Entscheidendes Spiel


Um sich alle Möglichkeiten offen zu halten, sich für das Achtelfinale der Champions League zu qualifizieren, muss der BVB heute Abend gegen Neapel einen Sieg einfahren. Sollte der BVB in der Gruppenphase der Champions League ausscheiden, droht der Aktie ein weiterer Rücksetzer. Viele Analysten haben in ihren Schätzungen nämlich zumindest das Erreichen des Achtelfinales mit einbezogen.



Brenzlige Situation
Die BVB-Aktie indes hat schon einige vorweg genommen. In den letzten Wochen ist das Papier von 4,14 bis auf 3,40 Euro zurückgefallen. Die Korrektur ging exakt bis auf die 200-Tage-Linie. Hier sollte die BVB-Aktie auf eine stärkere Unterstützung treffen. Dennoch hängt viel von der Partie am Dienstagabend ab. Sollte die Aktie bei einer Niederlage in den folgenden Tagen stärker unter Druck kommen, sind neue Positionen durchaus interessant.
 





Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: