Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Bußlers Goldgrube: Vorsicht bei diesen Aktien

Der Goldpreis hat am Freitag ein Lebenszeichen gesendet. Doch ist das schon eine Trendwende? Markus Bußler bezweifelt das. Seiner Ansicht nach ist es erst einmal eine technische Gegenbewegung. Erst bei Kursen jenseits von 1.120 Dollar könnte man allmählich etwas aufatmen. So aber bleibt die Lage bei Gold angespannt.


„Trotz eines hohen Volumens ist es nicht gelungen, die Marke von 1.100 Dollar zurückzuerobern“, gibt er in der Sendung Bußlers Goldgrube zu bedenken. Seiner Ansicht nach sei es zu früh, auf die Long-Seite zu wechseln. Dennoch gebe es mittelfristig Anlass für Optimismus. Die Stimmung sei extrem negativ für Gold. Dazu komme die Positionierung an der Comex. „Vor allem die vergleichsweise hohe Anzahl an Short-Spekulationen der Kleinanleger seien eigentlich ein guter Kontraindikator“, sagt er.


Im Blick stehen diesmal die Zahlen der großen Goldproduzenten. Sowohl Goldcorp als auch Yamana und Kinross haben in der vergangenen Woche Zahlen gemeldet. Am Donnerstag folgt der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold. Barrick hat zudem schon den Verkauf eines 50-prozentigen Anteils der Zaldivar-Kupfermine in Chile vermeldet. Bei welchen Aktien sich jetzt ein Einstieg lohnen könnte und bei welchen Anleger lieber noch warten sollten, erfahren Sie in der Sendung, die Sie gleich hier abrufen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Spannung!!!

Spannung: Der Goldpreis arbeitet sich an den wichtigen Widerstand bei 1.300 Dollar heran. Gelingt wirklich auf Wochenschluss der Ausbruch? Noch ist die Entscheidung nicht gefallen. Doch die Chancen stehen gut, dass Gold den wohl wichtigsten Schritt in einen goldenen Herbst überhaupt gehen kann. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.500 Dollar – noch in diesem Jahr?

Sind Sie schon genervt von dem ewigen Sägezahnmarkt bei den Edelmetallen? Schon wieder scheint der Goldpreis beim Versuch, die 1.300 Dollar Marke zu überschreiten, gescheitert zu sein. Nur kurz lugte das Edelmetall über die Marke von 1.290 Dollar, um denn wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen!

Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die größte Rallye seit 2009?

Was für ein zähes Jahr für Goldanleger. Nach einem famosen Start folgte ein schier nicht enden wollender Seitwärtstrend – auch gerne als Sägezahnmarkt bezeichnet. Kaum glaubten Anleger, der Goldpreis könnte ausbrechen, legte er den Rückwärtsgang ein. Zweimal schon scheiterte der Goldpreis beim … mehr