BP
- Thorsten Küfner - Redakteur

BP und Royal Dutch Shell: Kursziele erneut angehoben

Die Experten der HSBC haben im Zuge der deutlich gestiegenen Ölpreise die Aktien der Energieriesen Royal Dutch Shell und BP erneut genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis der jüngsten Analyse dürfte den Anteilseignern der beiden Konzerne gefallen, denn demnach haben die Kurse nun noch mehr Luft nach oben.

Nachdem die Experten der britischen Großbank ihre Prognose für den durchschnittlichen Ölpreis (für die Sorte Brent) 2018 von 66 auf 70 Dollar angehoben haben, wurden auch die Kursziele von BP und Shell erhöht. Den fairen Wert der BP-Titel beziffern die HSBC-Analysten nun auf 610 Britische Pence (umgerechnet 6,94 Euro), zuvor waren es noch 600 Pence. Zudem stufen sie die Papiere unverändert mit „Buy“ ein. Bei Shell wurde das Ziel von 2.665 auf 2.700 Pence angepasst. Das Anlagevotum lautet hier „Hold“.

Stoppkurse nachziehen
DER AKTIONÄR bleibt für die beiden dividendenstarken Blue Chips aus der Energiebranche nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Anleger sollten zur Gewinnsicherung die Stoppkurse erneut nachziehen: Bei Shell auf 24,00 Euro und bei BP auf 4,90 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BP, Shell oder Total: Wo lohnt sich jetzt der Kauf?

Die Sorgen vor scharfen Iran-Sanktionen sowie der Beginn der Hurrikan-Saison haben den Preis für Brent-Öl wieder in die Nähe eines Mehrjahreshochs getrieben. Sollten sich Anleger nun wieder bei Shell, BP und Total positionieren? Die HSBC hat alle drei Energieriesen nun näher unter die Lupe genommen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle BP: Besser als Shell und Total

Der britische Energieriese BP mausert sich weiter zu einem Liebling der Analysten. Nun haben auch die Experten von Morgan Stanley die Anteile hochgestuft und das Kursziel von 680 auf 695 Britische Pence angehoben (umgerechnet 7,70 Euro), was knapp 27 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Aktienduell der Dividendenperlen: BP vs. Total

Goldman Sachs hat entschieden: Für die Experten der US-Investmentbank sind nun die Anteilscheine des britischen Energieriesen BP attraktiver als die des französischen Konkurrenten Total. Daher wurden die Total-Papiere nun auf der „Conviction Buy List“ von BP ersetzt. Wen sollten Anleger nun … mehr