Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

Borussia Dortmund: Super Auftritt in der Champions League – Aktie kaufen!

Nach dem hervorragenden Auftritt in der Champions League wähnt sich der BVB auf gutem Weg aus der Krise. "Wir werden keine Räume mehr hergeben. Ab jetzt sind wir bereit auch für dreckige Siege", versprach Jürgen Klopp. Nicht nur der BVB-Coach wertete das 4 zu 0 gegen Galatasaray Istanbul als Mutmacher für die Bundesliga. "Wir haben endlich wieder wie Borussia Dortmund gespielt", befand Abwehrspieler Sokratis, "für uns ist jetzt die Zeit gekommen, um eine Serie zu starten". Nach zuletzt drei Niederlagen und Rang 14 in Bundesliga trumpfte die Borussia in der türkischen Metropole auf. Dennoch: "Das alles zählt nichts, wenn wir Samstag nicht gegen Hannover gewinnen", fasste Mats Hummels zusammen.

Rücksetzer nutzen

Was macht die BVB-Aktie? Seit dem Bundesliga-Auftakt Ende August hat das Papier rund 20 Prozent verloren. Acht Spieltage sind vorbei. Platz drei und damit die direkte Qualifikation zur Champions League im nächsten Jahr ist sieben Punkte entfernt. Alles machbar. Die Aktie bleibt ein Kauf. Das Kursziel bleibt auf 12-Monats-Sicht bei 6,50 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Darum wird die BVB-Aktie steigen…

Eine sehr durchwachsene Saison ist zu Ende gegangen. Nicht oft konnte der BVB seine Anhänger überzeugen. Dennoch: Was bleibt, ist die Tatsache, dass sich der BVB für die lukrative Champions League qualifiziert hat. Jetzt gilt es schnellstmöglich die Weichen für die kommende Bundesliga-Saison zu … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: BVB vor Comeback?

Der DAX notiert zwar höher als am Vormittag, aber immer noch deutlich im Minus. Doch nicht alles fällt heute an der Börse. Die BVB-Aktie hat sich zum Wochenauftakt im schwachen Marktumfeld behauptet - vor allem der Neuzugang vom FC Chelsea, Michy Batshuayi, lässt die Aktionäre ein wenig aufatmen. mehr