DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Börsenguru Jim Cramer: Schwache Kurse? Gut so!

Die Anleger haben am Mittwoch nach dem Kursrutsch des DAX wieder zugegriffen. Am Donnerstag sollte der Markt wieder steigen. US-Börsenexperte Jim Cramer empfiehlt den Anlegern, sich über Kursrücksetzer zu freuen.

„Die Anleger haben zuletzt ihre rosarote Brille ausgezogen“, sagte Jim Cramer am Dienstag in seiner TV-Sendung Mad Money. „Ein gewisses Maß an Angst und Skepsis ist gut für die Märkte.“

Allerdings sind die Dinge, die den Markt jüngst belastet haben, laut Cramer nicht besonders negativ. Zum Beispiel haben die kalten Temperaturen dazu geführt, dass viele Amerikaner statt shoppen zu gehen lieber zu Hause geblieben sind. Zudem sind die jüngsten Autoverkäufe hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

„Das Gute ist, dass der Markt sich dieser negativen Sachen bewusst ist“, so Cramer. „Und das ist genau das, was es braucht, damit er seine Rekordfahrt fortsetzen kann.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr