Sony
- Werner Sperber - Redakteur

BO: Sony lässt Microsoft und Nintendo weit hinter sich

Börse Online freut sich für Sony, denn die Playstation 4 ist in den vergangenen drei Jahren mehr als 43 Millionen Mal verkauft worden. Damit ist diese Spielekonsole die bei Weitem erfolgreichste. Microsoft verkaufte knapp 25 Millionen Konsolen X-Box One und Nintendo etwas mehr als 13 Millionen Wii-Geräte. Der Vorstand von Sony möchte von den kürzlich vorgestellten Nachfolgemodellen Playstation Pro und PS4 noch mehr verkaufen. Noch in dem Ende März ablaufenden Geschäftsjahr 2016/17 sollen 20 Millionen Stück abgesetzt werden. Die hohe Gesamtzahl der Konsolen soll auch das Wachstum von Sonys Internetplattform Playstation-Network beschleunigen. Dort kaufen weltweit 60 Millionen Kunden regelmäßig Spiele, Filme und Musik. Die Plattform ist das wachstumsstärkste Geschäft von Sony und ein wichtiger Faktor für die Trendwende beim Gewinn. Analysten schätzen, Sony werde ab dem Wirtschaftsjahr 2017/18 wieder regelmäßig steigende Erträge erwirtschaften. Risikobereite Anleger sollten die mit einem KGV von 18 für das nächste Wirtschaftsjahr bewertete Aktie deshalb kaufen. Das Kursziel beträgt 36 Euro und der Stop-Loss sollte bei 23,40 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Sony – ein unterschätzter Tech-Player

Die Aktie von Sony verfügt über einwandfreie wirtschaftliche Aussichten – die Quartalszahlen, die Sony Anfang Februar veröffentlichte, waren stark. Die herausragenden Zukunftsgeschäfte Gaming und Bildsensoren glichen erneut das schwache Smartphone-Segment aus. Und dennoch haben wenige Anleger den … mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Apple-Rivale Sony sprintet voraus

Einer der Gewinner im heutigen Handel ist Sony. Die Papiere des japanischen Elektronikkonzerns legen rund vier Prozent zu. Anlässlich der IFA 2017 stellte Sony zwei neue Smartphone-Modelle vor. Außerdem wurde über mehrere Positionsaufstockungen bei institutionellen Anlegern berichtet. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Sony: Riesen-Erfolg mit Playstation hält an

Bevor Sonys Virtual-Reality-Headset am 13. Oktober in die Läden kam, waren sich die Experten einig: Wenn ein VR-Headset das Zeug dazu hat, den Massenmarkt zu erobern, dann die Playstation VR. Diese Einschätzung wird jetzt durch Zahlen belegt – Sony feiert den ersten VR-Erfolg. mehr