Medigene
- Werner Sperber - Redakteur

BO: Medigene dürfte die Konkurrenz schlagen

Börse Online lobt, Medigene hat sich aller Altlasten entledigt und konzentriert sich nun voll auf die Entwicklung von Krebs-Immuntherapien. Das Biotechnologie-Unternehmen begann bereits mehrere klinische Studien. Die Technologien von Medigene dürften bei weniger Nebenwirkungen gegen mehr Tumorarten einzusetzen sein als die hoch gehandelte Gen-Therapie CAR-T. Für Medigene sind die eigenen Technologien zudem wirtschaftlich interessant, weil ein Teil der Produkte über einen langen Zeitraum immer wieder verabreicht werden muss. Um einen großen Pharmakonzern als Partner zu bekommen, muss Medigene allerdings wohl erst Ergebnisse von klinischen Studien vorlegen. Das wird noch dauern, wobei es wie üblich in dieser Branche auch Misserfolge geben kann. Zudem dürfte sich das Unternehmen frisches Geld besorgen müssen, wenn der Vorstand die klinischen Tests ausweiten möchte.

Börse Online rät deshalb nur risikobereiten und langfristig ausgerichteten Anlegern zum Kauf der Aktie mit einem Kursziel von elf Euro und einem Stop-Loss bei 5,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Deutsche Biotechs starten durch – ein Geheimtipp

Die deutsche Biotechnologie-Branche ist erwachsen geworden. Die hiesigen Biotech-Unternehmen können immer mehr Zulassungen und Erfolge vorweisen. Immer mehr Firmen wagen auch den Gang an die US-Börse. Die gut 600 deutschen Biotechs (21 davon börsennotiert) haben ihren Umsatz 2017 um rund acht … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Medigene erhöht Kapital um 10% - was macht die Aktie?

Medigene hat im Rahmen der gestern angekündigten Privatplatzierung – das Bezugsrecht der Aktionäre wurde ausgeschlossen – 32,3 Millionen Euro eingenommen. Medigene gab dafür 2,23 Millionen neue Aktien aus genehmigtem Kapital aus, was rund zehn Prozent des gegenwärtigen Grundkapitals entspricht. Die … mehr