Bayer
- Werner Sperber - Redakteur

BO: Bayer hebt die Ziele an; weiter gilt: Risiko Übernahme

Börse Online verweist auf die anziehende Notierung der Aktie von Bayer und begründet das mit Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann. Demnach soll der Pharma- und Chemie-Konzern in den kommenden Jahren weiter wachsen: „Für die mittelfristige Entwicklung von Bayer sind wir optimistisch und haben uns entsprechend ambitionierte Ziele gesetzt.“ Besonders im Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten sollen Umsatz und Gewinnspannen zulegen: „Hierzu soll vor allem die erfreuliche Entwicklung unserer neueren Produkte beitragen, deren Spitzenumsatzpotenzial wir jetzt bei insgesamt mehr als zehn Milliarden Euro sehen.“ Bislang war von 7,5 Milliarden Euro die Rede. In diesem Segment soll die bereinigte Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 30,1 Prozent im vergangenen Jahr auf 32 bis 34 Prozent im Jahr 2018 steigen.

 

Baumann beschwichtigt mit diesen Zielen Kritiker. Die fürchten, das Pharmageschäft könne ins Hintertreffen geraten, nachdem Bayer die auf landwirtschaftliche Chemie und Gen-Saatgut spezialisierte US-Firma Monsanto für 66 Milliarden Dollar kauft. Nach der Korrektur ist die mit einem KGV von 12 für das nächste Jahr bewertete Aktie von Bayer günstig zu haben. Börse Online rät langfristig ausgerichteten Anlegern zum Kauf mit einem Kursziel von 112 Euro und einem Stop-Loss bei 79 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer: Der nächste Nackenschlag

Neben der scharf kritisierten Monsanto-Übernahme wird Bayer mit neuen Problemen in der Pharma-Sparte konfrontiert. In einem Prozess in den USA hat das wichtigste Produkt der Leverkusener, der Gerinnungshemmer Xarelto, eine Niederlage kassiert. Die DAX-Aktie reagiert in einem ohnehin schwachen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer erleidet Rückschlag, Aktie angeschlagen

Während sich die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto weiter hinzieht, entwickelt sich derzeit auch die Sparte Pharma nicht wunschgemäß. Mit einem Kombinationsprodukt zur Behandlung von Lungenentzündungen hat der Konzern zuletzt einen Rückschlag erlitten. Eine Studie der klinischen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-BASF-Deal: Der Gewinner der Analysten

Im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto will Bayer große Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF verkauft. Der Kaufpreis soll der Vereinbarung der beiden Unternehmen zufolge bei 5,9 Milliarden Euro in bar liegen. Die Bayer-Aktie hat angesichts des finanziell … mehr