Amazon
- Werner Sperber - Redakteur

BO: Amazon lässt alle hinter sich

Börse Online verweist auf den vom Analysehaus Bespoke Investment Group (BIG) aufgelegten Index „death-by-Amazon“, der den Aufstieg des Online-Handelsunternehmen Amazon zulasten der herkömmlichen, stationären Handelsunternehmen verdeutlicht. In dem Index werden 54 US-Einzelhandels-Unternehmen aus den Indizes S&P 1500 und S&P Retail Select geführt. Seit Februar 2012 hat sich der Index „death-by-Amazon“ schlechter entwickelt als der S&P 1500, der wiederum enorm schlechter abgeschnitten hat als der Aktienkurs von Amazon.

Was Amazon unter anderem stark macht, ist die Plattform-Strategie. Wenn diese erst einmal steht, lassen sich darauf immer mehr Produkte, Partner und Kunden praktisch weltweit einbinden. Derzeit wird das Einkaufen mit Hilfe des Smartphones immer beliebter. Das Beratungshaus PricewaterhouseCoopers schätzt, im Jahr 2020 wird dieses mobile Einkaufen für 75 Prozent der Kunden ganz selbstverständlich sein –zumindest in einigen ausgewählten Produktkategorien. Das KGV für das nächste Jahr beträgt 48. Börse Online rät mit einem Kursziel von 900 Euro und einem Stop-Loss bei 435 Euro zum Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon wird Marktanteile gewinnen

Amazon versucht seit längerer Zeit im 770 Milliarden Dollar großen US-Lebensmittelmarkt Fuß zu fassen. Der E-Commerce Gigant verfolgt dabei unterschiedliche Ansätze, der Marktanteil bleibt jedoch gering – aber das dürfte sich bald ändern. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon gewinnt Bieterwettstreit um Souq.com

Amazon hat im Bieterwettstreit um Souq.com die Oberhand gewonnen und am Dienstagabend die Übernahme von Souq.com bestätigt. Laut der Financial Times liegt der Kaufpreis unter 800 Mio. US-Dollar. Die Übernahme des E-Commerce-Startup soll noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon im Bieterwettstreit um Souq.com

Grundsätzlich hatte sich Amazon mit Souq.com geeinigt. Jetzt wird bekannt: Die Übernahme ist noch nicht in trockenen Tüchern. Das Immobilienunternehmen Emaar Malls, das zahlreiche Einkaufszentren im Nahen Osten betreibt, gibt im Bieterwettstreit um Souq.com ein Angebot ab. mehr