BMW
- Maximilian Steppan - Volontär

BMW auf 3-Jahres-Tief – diese Marke zählt jetzt

Neben der Daimler-Aktie gehört auch die des Automobilzulieferers Continental und des Konkurrenten BMW zu den schwächsten DAX-Werten im heutigen Handelsverlauf. Die charttechnische Verfassung des BMW-Papieres hat sich damit weiter verschlechtert.

Neben den durchwachsen ausgefallenen Verkaufszahlen in den USA drücken auch die Daimler-Zahlen auf den BMW-Kurs. Der Titel ist auf ein neues 52-Wochen-Tief abgerutscht und der Abwärtstrend hat sich fortgesetzt. Die Unterstützung bei 75 Euro wurde ohne Gegenwehr nach unten verlassen.

Nun läuft der DAX-Titel allerdings eine breite Unterstützungszone im Bereich von 70 Euro an. Von dort hat die Aktie im August 2013 eine Aufwärtsbewegung gestartet, die sie bis zum Allzeithoch bei 123,75 Euro im März 2015 geführt hat.

Abwarten

Da das in Ausgabe 03/16 empfohlene Kauflimit von 75,00 Euro bis Ende Januar nicht aufgegangen ist, befindet sich die BMW-Aktie nicht auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR. Gut möglich, dass das Papier in den nächsten Tagen einen Boden ausbildet. Doch für einen Einstieg ist es noch zu früh.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: BMW gibt stärker Gas als (fast) alle anderen

Börse Online freut sich über das starke Wachstum der Bayerischen Motoren Werke AG. Seit dem Jahr 2008 ist der Gewinn (bei einem Jahr mit rückläufigem Ertrag) um durchschnittlich 53 Prozent gestiegen. Im laufenden Jahr kam die Notierung der Stammaktie zwar wegen eines schwächeren Geschäfts in den … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Endlich geschafft – jetzt einsteigen?

Es ist ein schwieriges Jahr für die Automobilhersteller. Nach dem Abgasskandal von VW ist die gesamte Branche unter Druck geraten. Dabei hat auch die BMW-Aktie deutlich an Wert verloren. Seit dem Rekordhoch im März 2015 hatte sich der DAX-Titel beinahe halbiert. Die jüngste Entwicklung macht aber … mehr