BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW-Aktie: Bester November-Absatz aller Zeiten


BMW hat im November eine neue Bestmarke beim Absatz erzielt. Die weltweiten Auslieferungen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent auf 174.996 Autos. Von Januar bis November 2013 kletterte der Absatz um 6,8 Prozent auf den neuen Rekord  von 1.777.017 Fahrzeugen. „Unser geplanter Absatzrekord für 2013 ist damit in greifbare Nähe gerückt. Wir liegen voll auf Kurs, auch 2013 die weltweite Nummer eins unter den Premium-Fahrzeugherstellern zu bleiben", sagt Ian Robertson, zuständig für Vertrieb und Marketing bei BMW.

Gute Vorzeichen
Die BMW-Aktie liegt weiterhin gut im Rennen. Die letzte Korrektur führte das Papier bis auf die Aufwärtstrendlinie zurück. Durch die starken Absatzzahlen wird das Papier weiter Rückenwind bekommen. Bernstein Research etwa sieht ein Kursziel von 100 Euro. 


Aktie bleibt interessant
Zudem ist die Pipeline von BMW gut gefüllt. Auto-Experte Dudenhöffer sieht den Autobauer derzeit in einer hervorragenden Ausgangslage. Investierte Anleger bleiben bei der BMW-Aktie dabei. Das Kursziel bleibt bei 100 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: BMW jetzt zum Schnäppchenpreis kaufen

Die Platow Börse verweist auf den derzeit sehr gut laufenden Markt für Automobile. Die Bayerischen Motoren Werke erreichte im August einen Rekordabsatz und lieferten mit 142.554 Fahrzeugen der Kernmarke BMW fünf Prozent mehr aus als ein Jahr zuvor. Daimler verkaufte allerdings 156.246 … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW steigert Absatz: Zieht die Aktie jetzt nach?

Am Dienstag hat der Autobauer BMW seine Absatzzahlen für August präsentiert. Im freundlichen Marktumfeld haben diese dem DAX-Titel keinen neuen Schwung verliehen. Nach wie vor pendelt die Aktie im Seitwärtskorridor zwischen 75 und 80 Euro. Die 200-Tage-Linie bei 77,60 Euro ist vorerst das nächste … mehr