BioMarin Pharmaceutical
- Marion Schlegel - Redakteurin

Biomarin +8,5 Prozent: Übernahme in Sicht – jetzt noch schnell einsteigen?

Das Übernahmekarussell in der Biotech-Branche ist längst angelaufen und könnte sich in nächster Zeit weiter beschleunigen. Der Grund: Die großen Pharmaunternehmen müssen ihre Pipeline aufpolieren, da mehr Patente ablaufen als neue hinzukommen. Für den Investor ergeben sich dadurch enorme Chancen. Wie die französische Investmentbank Bryan, Garnier & Co in einer Studie ermittelt hat, sind die Übernahmeprämien im Biotech-Sektor so groß wie in keinem anderen Segment des gesamten Gesundheitsmarktes: 54 Prozent betrug der Aufschlag 2017 im Schnitt auf den Börsenkurs einen Monat vor Bekannt­gabe der Übernahme.

Starke Produktpipeline

Einer dieser Werte, bei dem ein satter Übernahmeaufschlag winken könnte, ist die US-Biotech-Gesellschaft Biomarin. Sie hat sich auf die Behandlung seltener Krankheiten spezialisiert. Sechs Produkte haben bereits die Zulassung erlangt, zuletzt kam ein weiteres hinzu. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat grünes Licht für Palynziq (Pegvaliase) zur Behandlung der Stoffwechselerkrankung Phenylketonurie (PKU) bei Erwachsenen erhalten. Palynziq soll ab Ende Juni in den USA erhältlich sein. Die Therapie von Biomarin soll im Jahr nach Berücksichtigung von Rabatten 192.000 Dollar kosten. Im Schnitt rechnen Analysten mit Umsätzen von Palynziq in Höhe von 620 Millionen Dollar bis 2024. JPMorgan-Analyst Cory Kasimov kommentierte, die FDA-Zulassung sei ein wichtiges Vertrauensvotum. Neue Produkte könnten für erhebliches Wachstum sorgen.

Große Hoffnungen ruhen hier insbesondere auf BMN270, eines der drei weiteren Spätphasenprojekte in der Pipeline von Biomarin. Es handelt sich dabei um eine Gentherapie gegen Hämophilie A, einem Blutgerinnungsdefekt, der nur bei Männern auftritt. Laufen die Studien weiterhin so erfolgreich wie bisher, könnte die Therapie in Zukunft die Bluterkrankheit möglicherweise sogar heilen. Das würde gigantisches Potenzial eröffnen.

Jetzt schnell zugreifen

Biomarin ist breit aufgestellt und verfügt nicht zuletzt mit BMN270 über einige interessante Hoffnungsträger. Läuft alles nach Plan, könnte das Unternehmen bereits im kommenden Jahr schwarze Zahlen schreiben. Gut möglich aber, dass schon vorher ein Pharmakonzern zuschlägt. Das aktuelle Niveau stellt in jedem Fall eine attraktive Kaufchance dar.

Am Freitag schoss das Papier in den USA mit erhöhtem Handelsvolumen bereits mehr als acht Prozent nach oben. Dies könnte ein erstes Indiz für eine bald anstehende Übernahme sein. Zuletzt hatte sich AbbVie zu Wort gemeldet und angekündigt, dass das Unternehmen nicht unbedingt nach einer Mega-Akquisition Ausschau halte, sondern möglicherweise bei Werten mit einer Marktkapitalisierung zwischen 20 und 30 Milliarden Dollar zugreifen will. Mit gut 17 Milliarden Dollar würde Biomarin zwar leicht unter dieser Spanne liegen, aber dennoch durchaus in Frage kommen. Aber auch ein anderer Pharmawert könnte zuschlagen. Noch ist es für den Einstieg nicht zu spät.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: