DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Bill Gross: Die meisten Aktien kann man vergessen

Anleihen-Legende Bill Gross keilt mächtig aus. Die Notenbanken hätten mit ihrer Nullzinspolitik die Attraktivität der meisten Assetklassen zunichte gemacht. Doch etwas können die Anleger noch kaufen.

Bill Gross spricht Klartext: „Ich mag keine Anleihen. Und ich mag die meisten Aktien nicht, ebenso wenig wie Private Equity“, so der ehemalige Pimco-Star und jetzige Fondsmanager bei Janus Capital in einem Schreiben an seine Kunden.

Der Grund für seinen Pessimismus: „Die Notenbanken haben mit ihrer Nullzinspolitik für ein Umfeld gesorgt, wo Konjunkturwachstum und damit einhergehende hohe Renditen schwierig zu finden sind.“

Laut Gross gibt es derzeit für die Banken zu viel Risiko bei zu wenig Ertrag. „Banken, Versicherungen, Pensionfonds und auch ganz normale Anleger zahlen den Preis für die niedrigen Zinsen.“

Und was kann man kaufen? „Grundstücke und Gold“, empfiehlt Gross.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Endlich! DAX nimmt nächste Hürde

Nach einem Kursplus von 0,9 Prozent am Vortag zieht der DAX auch heute weiter nach oben. Mittlerweile wurde sogar die Marke von 12.400 Punkten überwunden. Die starken Vorgaben aus Amerika liefern den Treibstoff - außerdem ist der amerikanisch-chinesische Handelsstreit etwas in den Hintergrund … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Dow Jones vor Rekord - Kann der DAX folgen?

Der deutsche Aktienmarkt setzt dank einer festen Wall Street am Donnerstag seine Erholung fort. Zwar hinkt der DAX dem Dow Jones in Sachen Performance weit hinterher, doch insgesamt hat sich das Bild aufgehellt. Noch muss der deutsche Leitindex aber einige Hürden meistern, um in ähnliche Gefilde … mehr