Siemens
- Stefan Sommer - Volontär

Bietergefecht geht in die nächste Runde: Alstom bestätigt Angebot von GE

Im Übernahmepoker um den französischen Industriekonzern Alstom hat der US-Konzern General Electric (GE) ein Angebot über 12,35 Milliarden Euro für die Energietechniksparte der Franzosen abgegeben. Siemens wird allerdings ebenfalls die Chance bekommen ein konkretes Angebot abzugeben.

Alstom-Chef Patrick Kron, der als Gegner einer Übernahme durch Siemens gilt, erklärte zu dem GE-Angebot, es könne ein noch wettbewerbsfähigeres Unternehmen entstehen. Der übrige Teil des Konzerns würde sich auf das Transportgeschäft konzentrieren. GE erwartet nach eigenen Angaben, dass das Geschäft 2015 abgeschlossen werden könnte.

Die französische Regierung bevorzugt stattdessen den DAX-Konzern Siemens. Paris erhofft sich, dass zwei europäische Weltmarktführer entstehen könnten.

Siemens bleibt im Rennen

Siemens hat bereits am Dienstag ein eigenes Angebot angekündigt. Dieses wurde allerdings an eine Bedingung geknüpft: Siemens will vier Wochen lang Zugang zu den Daten des französischen Unternehmens.

Alstom kündigte bereits an, dass Siemens einen fairen Zugang zu den benötigten Informationen erhalten werde.

Siemens; chart

Finger weg

Bei der Aktie bietet sich derzeit kein Einstieg an. Investierte Anleger sollten nach dem Bruch der 98-Euro-Marke die Marke bei 88,73 Euro im Auge behalten. Auf diesem Niveau verläuft eine wichtige Unterstützung. Bei einem Break drohen weitere Verluste.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Momentum-Aktie Siemens jetzt kaufen

Die Platow Börse erinnert an die guten Auftragszahlen vor allem in den Segmenten Segmenten Power und Gas sowie Wind Power and Renewables sowie an die guten Ergebnisse von Siemens im dritten Quartal des Ende September ablaufenden Geschäftsjahres 2015/16. Daraufhin legte der Aktienkurs stärker zu als … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: Siemens wird wohl wieder überraschen

Der Aktionärsbrief bezieht sich auf Äußerungen von Josef Käser, Vorstandsvorsitzender von Siemens. Der Vorstand erhöhte im August bereits zum zweiten Mal die Ziele für das Gesamtjahr und rechnet mit einem Gewinn je Aktie von 6,50 bis 6,70 Euro. Diese Prognose könnte übertroffen werden. Käser hält … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Siemens profitiert vom Druck auf die Politiker

Börse Online erklärt, die Zweifel an der Wirksamkeit des ungehemmten Geld-Erfindens für Wirtschaft nehmen zu. Nun wird immer öfter gefordert, die Staaten sollen Geld für Wirtschaftsprogramme ausgeben und beispielsweise in das System investieren, also in neue Brücken, Flughäfen oder Stromtrassen. … mehr