E.on
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: E.on oder Uniper oder RWE oder Innogy kaufen?

Die Actien Börse sieht sich die großen deutschen Energieversorgungs-Unternehmen an. E.on hat Uniper abgespalten und rechnet damit, den Umsatz mit dem überwiegend aus erneuerbaren Quellen produzierten Strom in fünf Jahren um 30 bis 40 Prozent auf 52 bis 56 Milliarden Euro zu erhöhen. Das vorsichtig geschätzte KGV liegt dann bei hohen 16 bis 17. Uniper betreibt vor allem die alten Kraftwerke und muss nach dem derzeitigen Plan der Bundesregierung schrittweise die Atomkraftwerke abschalten. Demnach bleibt ein stabiler Umsatz von 60 bis 65 Milliarden Euro übrig. Anleger sollten Uniper-Aktien kaufen.

 

RWE spaltet die Tochterfirma Innogy ab, die im Gegensatz zu E.on/Uniper die erneuerbaren Energien erhält. RWE verkauft dabei einen Teil der Aktien und behält die Mehrheit an Innogy. Mit den alten Kraftwerken erlöst RWE ebenfalls einen stabilen Umsatz, wenn ab dem Jahr 2020 die „Einpreisungs-Vergütungen“ wegfallen. Die Actien-Börse rät dazu, die Stammaktie von RWE bei rund 14 Euro zu kaufen.


 

Earning by Doing - TB

Autor: Roth, Oliver
ISBN: 9783864703997
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 14.09.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Taschenbuch erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als professioneller Börsenhändler beweist Oliver Roth seit Jahren, dass man »Börse können kann«. In seinem ersten Buch »Earning by Doing« gewährt er Einblicke in die Welt der Frankfurter Händler und zeigt, wie jeder Geld an der Börse verdienen kann.
Berufshändler beweisen durch ihre Existenz, dass die Börse nach bestimmten Regeln funktioniert, deren Kenntnis dauerhaft zu Gewinnen führt. Zahlreiche Anekdoten aus über 20 Jahren Börse, ­Geschichten vom Geschehen hinter den Kulissen und viele Tipps, Hinweise und Strategien für den eigenen ­Börsenerfolg ergeben ein einzigartiges Werk für Anleger. Jetzt auch als Taschenbuch!

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Uniper soll weg – so schnell wie möglich

Seit der Abspaltung von E.on hat sich die Aktie von Uniper glänzend entwickelt. Die Tochter, die sich auf die konventionellen Kraftwerke fokussiert, ist heute über 50 Prozent mehr wert als beim Börsengang. Die Zukunftsfähigkeit bleibt allerdings offen, zudem passt Uniper nicht ins „grüne Portfolio“ … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Keine Panik!

Nach den Zahlen hat die E.on-Aktie zu Beginn dieser Woche deutlich zugelegt. Am Donnerstag zählt der Versorger allerdings zu den schwächeren Werten im DAX. Anleger sollten deshalb aber nicht in Panik verfallen. Nach der Hauptversammlung gestern wird der Titel ex-Dividende gehandelt. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Teyssen muss liefern – sonst wird es eng

Nach der Zahlenvorlage am Dienstag stand bei E.on heute mit der Hauptversammlung gleich das nächste Highlight an. Konzernchef Johannes Teyssen musste dabei den Rekordverlust von 16 Milliarden Euro im vergangenen Jahr erklären. Zudem nahm er erneut Stellung zur Forderung, dass das Netzgeschäft … mehr