Bayer
- Thorsten Küfner - Redakteur

Bayer: Analysten sehen reichlich Potenzial

Wie nahezu alle DAX-Titel ist auch die Aktie von Bayer an den vergangenen Handelstagen kräftig unter Druck geraten – und gibt auch heute wieder deutlich nach. Geht es nach der Mehrheit der Analysten, so bleibt das Papier allerdings ein attraktiver Wert. Die Experten von Credit Suisse und JPMorgan sehen sogar rund 20 Prozent Aufwärtspotenzial.

So hat die Credit Suisse die Einstufung für den DAX-Wert im Rahmen einer Studie zur europäischen Pharmabranche auf "Outperform" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Die Analysten stehen dem europäischen Pharmasektor mit Blick auf 2015 weiterhin positiv gegenüber, wie es in der Studie vom Mittwoch hieß. Die Unternehmen profitierten von der Dollaraufwertung zum Euro. Zudem hoben die Experten die positive Dynamik beim Gewinn pro Aktie und die soliden Bilanzen hervor.

Attraktiv bewertet

JPMorgan hat Bayer vor Zahlen mit "Overweight" und einem Kursziel von 120 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Analyst Richard Vosser rechnet in einer Studie vom Mittwoch mit soliden Ergebnissen für das dritte Quartal und einem freundlicheren Jahresausblick. Die Aktie sei attraktiv bewertet. Erwartet gute Nachrichten von der Pharmapipeline des Konzerns dürften 2015 die ohnehin hohen Wachstumschancen dieses Bereichs vergrößern.

Attraktiv, aber auch angeschlagen

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Bayer-Aktie positiv gestimmt. Wegen des 0 auch bei diesem DAX-Titel – angeschlagenen Chartbildes sollten Anleger vorerst allerdings noch an der Seitenlinie verharren. Bereits investierte Anleger beachten de Stopp bei 90,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-BASF-Deal: Der Gewinner der Analysten

Im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto will Bayer große Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF verkauft. Der Kaufpreis soll der Vereinbarung der beiden Unternehmen zufolge bei 5,9 Milliarden Euro in bar liegen. Die Bayer-Aktie hat angesichts des finanziell … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer vor weiterer Zulassung in Milliardenmarkt

Nach erfolgreichen Studiendaten will der Pharma- und Agrochemikonzern Bayer einen neuen Bluter-Wirkstoff auf den bedeutenden US-Markt bringen. Für BAY94-9027 wurde die Zulassungsantrag bei der amerikanischen Gesundheitsbehörde zur Behandlung von Hämophilie A bereits eingereicht. Nach Kogenate und … mehr