BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Expansion im Batteriegeschäft?

Der Chemieriese BASF arbeitet weiterhin an der Bodenbildung. Darüber hinaus wollen die Ludwigshafener ihr Engagement im Batteriegeschäft weiter ausbauen.

Demnach prüft der DAX-Konzern derzeit, wo der passende Standort für den Bau einer neuen Batteriefabrik entstehen könnte. Aktuell suche man dem Unternehmen zufolge in ganz Europa. Einer der möglichen Standorte für die Produktion von Kathodenmaterialien wäre Schwarzheide in Brandenburg.

BASF forscht bereits seit einigen Jahren in diesem Bereich. Über eine eigene Batterieproduktion verfügt der Chemieriese aber bislang noch nicht.

Wann gelingt die Bodenbildung?

Die Aktie von BASF kommt beim Aufbau eines charttechnischen Bodens immer noch nicht voran. Im heutigen Handel wurde erneut ein neues Jahrestief markiert. Nachdem in diesem Zug der Stoppkurs bei 75,00 Euro gerissen wurde, sollten Anleger weiter an der Seitenlinie verharren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wann kann man wieder einsteigen?

Die Aktie des Chemieriesen BASF befindet sich weiterhin im Sinkflug. Im gestrigen Handel markierten die DAX-Titel bei 60,70 Euro ein neues Jahrestief. Viele Anleger fragen sich, ob nun der passende Zeitpunkt gekommen ist, um wieder erste Positionen bei dem zweifellos hervorragend aufgestellten Blue … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF und Covestro: Jetzt wird es blutig

Der heutige Handelstag ist noch relativ jung, doch schon bahnt sich für die Anteilseigner der beiden Chemieriesen Covestro und BASF ein weiter nervenaufreibender Tag an. Denn die DAX-Titel geben gleich zum Handelsstart deutlich ab und notieren auf Jahrestiefs. Heute liegt dies auch an einer … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was für ein Kursziel …

Jüngsten Gerüchten zufolge will der Chemieriese BASF sein Geschäft mit Bauchemie abspalten und in ein Gemeinschaftsunternehmen einbringen. Die Experten der Commerzbank halten einen derartigen Schritt für sinnvoll und halten an ihrer positiven Einschätzung der Aktie fest – mit einem ambitionierten … mehr