BASF
- Werner Sperber - Redakteur

BASF: Einfach glänzend; Börsenwelt Presseschau III

Die Experten des Frankfurter Börsenbriefes loben: BASF glänzt weiter mit einer attraktiven Dividendenrendite und nun auch mit einer schönen Charttechnik, um den richtigen Einstiegszeitpunkt zu finden. Mit dem jüngsten Auf und Ab der Notierung entstand eine W-Formation, die auf ein Kursziel von 88 Euro hindeutet. Die Analysten haben ihre Gewinnschätzungen in den vergangenen Monaten zwar eher gesenkt, doch die Bewertung mit einem KGV von 14 für das laufende Jahr 2015 und einer Kurs-Gewinn-Vielfachen von 13 für das nächste Jahr scheinen vertretbar. Dazu kommt eben die Dividendenrendite. Für das Jahr 2014 wird eine Ausschüttung von 2,80 Euro je Aktie erwartet, was einer Rendite von etwa 3,6 Prozent entspräche. Anleger sollten also einsteigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

BASF hat gegenüber Bayer erneut die Nase vorn

Die Chemiekonzerne Bayer und Syngenta sind mit ihren Klagen gegen EU-Verbote einiger für Bienen möglicherweise gefährlichen Insektengifte vor dem EU-Gericht gescheitert. Die Insektizide unterliegen nun weiterhin den von der EU-Kommission im Jahr 2013 verhängten Beschränkungen beim Einsatz, urteilte … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das sieht richtig gut aus …

Die Weltkonjunktur brummt und die Ölpreise nähern sich allmählich wieder der Marke von 80 Dollar – hervorragende Rahmenbedingungen für den Chemieriesen BASF, der mit Wintershall zudem über eine im Öl- und Gasgeschäft aktive Tochter verfügt. Kein Wunder, dass die Aktie nun ein neues Kaufsignal … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Kein Grund zur Panik

Der Blick auf die Gewinner- und Verliererlisten im DAX zum Auftakt in die neue Handelswoche dürfte bei den Aktionäre des Ludwigshafener Chemieriesen BASF für einen Schreckmoment sorgen. Denn die Papiere sacken um mehr als drei Prozent nach unten ab und sind somit einer der schwächsten Werte im … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das kann sich sehen lassen …

Der Chemieriese BASF hat mit seinen Quartalszahlen die Marktteilnehmer positiv überrascht. Trotz der währungsbedingt um ein Prozent auf 16,6 Milliarden Euro gesunkenen Erlöse, kletterte das EBIT um zwei Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Der Nettogewinn lag mit 1,7 Milliarden Euro fünf Prozent über … mehr