BASF
- Maximilian Steppan - Volontär

BASF: Darum ist die Aktie ein Kauf

Die Experten von Focus Money empfehlen die BASF-Aktie zum Kauf. Der 40-prozentige Kursrutsch seit April 2015 hat dafür gesorgt, dass das 2016er-KBV bei 1,8 und das -KGV bei unter 13 liegt.

Typisch Börse: Denn eigentlich profitieren Chemieunternehmen wie BASF von einem niedrigen Ölpreis. Immerhin nutzt das Unternehmen den Rohstoff besonders intensiv, um seine Produkte herzustellen. Trotzdem musste BASF 2015 einen deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen.

Hintergrund: Zum einen schlägt der Ölpreisverfall bei der Tochter Wintershall durch. Zum anderen ist der Boom beim sogenannten Fracking vorerst vorbei. BASF liefert spezielle Chemikalien zum Aufspalten der tiefen Gesteinsschichten. Außerdem belastet die Nachfrageschwäche in Schwellenländern, bei denen durch den Ölpreisrückgang die Kaufkraft gesunken ist.

Nach Einschätzung von Analysten sollen die Gewinne dieses und nächstes Jahr wieder zulegen. Nicht zuletzt spricht die Dividendenrendite von fast fünf Prozent für ein Investment in das Unternehmen. Den Stoppkurs sollten Anleger bei 52 Euro setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Brexit? Keine Panik!

BASF-Vorstandschef Kurt Bock hat mit Bedauern auf das britische Votum für einen EU-Austritt reagiert. Grund zur Panik besteht allerdings nicht. Bock betonte: "Die Entscheidung hat Unsicherheit für Märkte, Unternehmen und Haushalte zur Folge. Es sollte daher im Interesse beider Seiten liegen, … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Spezialisten: BASF macht alles richtig

Die Sachkenner des Aktionärsbrief erklären, BASF ergänzt die Produkt-Palette durch den Kauf der deutschen Firma Chemetall für rund 3,4 Milliarden Euro. Die Bewertung mit einem KUV von 4 ist komfortabel. Vorstandsvorsitzender Dr. Kurt Bock zeigt Sinn für Proportionen: Er macht keine Megadeals, … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Jetzt noch verkaufen?

Der Countdown läuft: Noch zwei Tage bis zum Referendum über einen möglichen Brexit. Sollten Anleger vor diesem wichtigen Termin nun ihre Anteilscheine am weltgrößten Chemieproduzenten nun verkaufen? Geht es nach den Experten der Baader Bank, wäre das tatsächlich richtig – unabhängig vom Brexit. mehr