BASF
- Stefan Limmer - Redakteur

BASF: Analysten senken Kursziele – ist die Aktie dennoch ein Kauf?

BASF hat in der vergangen Woche die bereits 2011 formulierten Ziele für 2015 gekappt. Erwartet wird nun, dass das niedrigere Marktwachstum und die geringeren Margen das EBITDA je um eine Milliarde Euro drücken. Auch bei den Analysten kommt die Neuigkeit nicht gut an. Trotz etlicher Kurszielsenkungen hat die Aktie auf dem aktuellen Niveau jedoch Kurspotenzial.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für BASF nach Zahlen von 95 auf 84 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Chemiekonzern habe die Erwartungen im abgelaufenen Quartal weitgehend erfüllt, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie vom Dienstag. Das reduzierte Kursziel begründete der Experte mit dem etwas schwächer klingenden Ausblick für 2015. Auf dem aktuellen Bewertungsniveau sowie angesichts der Dividendenrendite ist BASF seiner Meinung aber attraktiv.

Auch das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für BASF gesenkt. Den fairen Wert der Aktie sieht Analyst Jeremy Redenius nun bei 88 statt 95 Euro. Die Einstufung bestätigte er aber auf "Outperform". Eine schwächere Industrie- und Chemieproduktion werde mit zu einem schwächeren Mengenwachstum im verbleibenden Jahr sowie im Jahr 2015 führen, so Redenius in einer Branchenstudie vom Dienstag

Umsatz und EBIT steigt

Der Gewinn von BASF ist  um 4,8 Prozent auf 1,04 Milliarden Euro zurückgegangen. Operativ lief es hingegen für die Ludwigshafener besser. Der operative Gewinn (EBIT) vor Sondereffekten stieg im Zeitraum Juli bis September um 8,9 Prozent auf 1,84 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte um 3,3 Prozent auf 18,31 Milliarden Euro.

Langfristig aussichtsreich

DER AKTIONÄR bleibt weiterhin optimistisch für den Chemiekonzern. Auch wenn die Aktie in einem nervösen Markt weiter unter Druck stehen kann, sind die langfristigen Aussichten durchaus positiv. Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Es geht nach oben – sagt der Chef...

Der Chef des Chemieriesen BASF, Kurt Bock, ist auch Vorstand des deutschen Branchenverbandes VCI. Und in dieser Funktion zeigte er sich nun für den gesamten Sektor sehr zuversichtlich. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde die Prognose für das Wachstum des Chemiemarktes angehoben. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Deshalb geht es heute aufwärts

In den vergangenen Wochen hatten die Anteilseigner des weltgrößten Chemieproduzenten BASF angesichts des schwachen Kursverlaufs kaum Grund zur Freude. Im heutigen legen die DAX-Titel jedoch wieder deutlich zu und zählen zu den stärksten Werten im deutschen Leitindex. Dies liegt vor allem an zwei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Drei gute Nachrichten

Die Aktie von BASF hat sich im laufenden Jahr bislang wirklich enttäuschend entwickelt. Doch spätestens seit letzter Woche gibt es Grund zur Hoffnung, dass zumindest die jüngste Talfahrt des DAX-Titels nun gestoppt ist. Zwei positive Meldungen sowie eine erfreuliche charttechnische Entwicklung … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wird es jetzt brenzlig?

Die Aktie von BASF präsentiert sich weiter in schwacher Verfassung. Nun belastete auch noch ein negativer Analystenkommentar von Bernstein. So stuft Analyst Jeremy Redenius die DAX-Titel, weiter mit „Underperform“ ein. Er sieht den fairen Wert unverändert nur bei 70,00 Euro und warnt vor „exzessiv … mehr