BASF
- DER AKTIONÄR

BASF: 63 oder 97 Euro?

BASF hat gestern nicht nur die Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt, sondern auch die Gesamtjahresprognose gesenkt. Nachdem einige Experten wie etwa Jeremy Redenius vom Analysehaus Bernstein dennoch beim DAX-Titel Kurspotenzial bis 97 Euro sehen, zeigen sch andere Experten sehr skeptisch.

So hat etwa die Baader Bank die Einstufung für Anteile des Chemieriesen nach den Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 63 Euro belassen. Analyst Markus Mayer erklärte, die Ergebniskennziffern seien niedriger als vom Markt erwartet ausgefallen. Dies, sowie der verdüsterte Ausblick des Chemiekonzerns dürften die Aktie kurzfristig belasten.

Das Analysehaus S&P Capital IQ hat das Kursziel für die BASF-Aktie nun von 75 auf 65 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Analyst Jit Hoong begründete dies mit den schwachen Resultaten, Zudem reduzierte er seine Gewinnerwartungen für 2015 und 2016.

Kursziel angehoben
Hingegen hat das Analysehaus Independent Research das Kursziel für die BASF-Papiere trotz schwacher Zahlen und gesenkter Jahresprognose von 74 auf 78 Euro sogar angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Analyst Bernhard Weininger betonte zwar, dass der Umsatz des Chemiekonzerns im dritten Quartal gesunken ist und habe damit seine Erwartungen verfehlt habe. Die attraktive Dividendenrendite aber dürfte die Aktie seiner Meinung nach künftig stützen.

Aktie bleibt attraktiv
DER AKTIONÄR bleibt langfristig für die BASF-Aktie zuversichtlich gestimmt. Der Konzern glänzt mit einer breiten Produktpalette, einer starken Marktstellung in zahlreiche attraktiven Märkten, einem starken Management und einer soliden Bilanz. Die Bewertung dieses Top-Unternehmens ist allen voran durch eine Dividendenrendite von 4,2 Prozent derzeit interessant. Rücksetzer sind Kaufkurse!

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Angriff im Batterie-Markt

BASF hat bereits vor Jahren begonnen, sich im Batteriesektor zu positionieren. Nun erhöht der Chemiekonzern die Schlagzahl. So vereinbarten die Ludwigshafener mit dem russischen Bergbauriesen Norilsk Nickel eine engere Zusammenarbeit, um sich die benötigten Rohstoffe zum Bau von … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Die Deutsche Bank würde kaufen

Die Deutsche Bank bleibt nach wie vor von der Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF überzeugt. Analyst Tim Jones erklärte, dass der DAX-Konzern unter den 130 bei der „db Access Berlin“-Konferenz vertretenen Unternehmen zu denen gezählt habe, bei denen die Reaktionen der Experten „besonders … mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Dividendenperle BASF: Jetzt verkaufen?

Kein schöner Auftakt: Die Aktie von BASF ist im vorbörslichen Handel einer der schwächsten Werte im deutschen Leitindex. Der Hauptgrund für den Kursrückgang der Papiere, die an den vergangenen Tagen bereits unter dem gesunkenen Ölpreis gelitten haben, dürfte ein negativer Analystenkommentar aus dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was jetzt wichtig wäre

Das dürfte die Anteilseigner sehr gefreut haben: Die Aktie des Chemieriesen BASF hat im gestrigen Handel kräftig zulegen können. Hauptgrund hierfür war eine Meldung aus Libyen. Durch diesen Kursprung hat sich das bis vor kurzem noch recht trübe Chartbild der DAX-Titel weiter aufgehellt. mehr