Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Frohe Botschaft aus Chile

Der Goldpreis hat gestern weiter deutlich zulegen können. Vor allem der schwächere Dollar hat den Goldpreis beflügelt. Silber, der kleine Bruder von Gold, konnte sogar noch stärker zulegen. Einziger Wermutstropfen: Die Minenaktien zogen bei der Aufwärtsbewegung nicht richtig mit. Doch es gab zumindest eine Aktie, die gestern zulegen konnte: Barrick Gold.

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten profitierte dabei von einer Meldung aus Chile. Ein Gericht hat entschieden, dass das Pascua-Lama-Projekt - ein riesiges Goldprojekt im chilenisch-argentinischen Grenzgebiet - von Barrick Gold nicht den Gletscher und die Umgebung geschädigt hat. Den Vorstand bei Barrick dürfte das freuen. Pascua-Lama galt lange Zeit als der Hoffnungsträger für Barrick. Doch nach zahlreichen Problemen mit der Bevölkerung und auch wegen des politischen Gegenwindes hat Barrick das Projekt auf Eis gelegt – und fast sechs Milliarden Dollar abgeschrieben. Zuletzt hieß es, Barrick versucht hinter den Kulissen eine Lösung für die zahlreichen Probleme zu finden. Dies dürfte ein weiterer Schritt Richtung eines Restarts von Pascua-Lama sein.

Keine Frage: Noch ist ein Produktionsbeginn von Pascua-Lama in weiter Ferne. Doch hinter den Kulissen dürften die Weichen gestellt werden, dass mit einem höheren Goldpreis auch Pascua-Lama wieder aus der Schublade geholt wird. Das Projekt könnte das Problem der sinkenden Goldproduktion der nächsten Jahre bei Barrick lösen und dafür sorgen, dass Barrick der weltgrößte Goldproduzent bleibt. So nebenbei dürfte ein Start von Pascua-Lama auch einen anderen Konzern freuen: Silver Wheaton. Das Unternehmen hat einen Streaming-Vertrag mit Barrick geschlossen und 625 Millionen Dollar in Pascua-Lama investiert. Zwar würde Silver Wheaton diesen Betrag zurückerhalten, sollte Pascua-Lama nicht in Produktion gehen, doch das Unternehmen dürfte mit Blick auf das künftige Wachstum an einer Lieferung von Silber von Pascua-Lama interessiert sein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold. Schwaches Quartal - oder doch nicht?

Im dritten Quartal produzierte Barrick weniger Gold als in den vorhergehenden Quartalen. Das Exportverbot des Tochterunternehmens Acacia Mining und der Hurrikan Irma sind die Hauptgründe. Die Prognose für 2017 ist zwar nur noch mit einem starken vierten Quartal erreichbar, dennoch hat die Aktie … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wende bei Gold und Barrick?

Der Goldpreis ist auf einem guten Weg, den dritten Tag in Folge Kursgewinne zu verzeichnen. Das gab es zuletzt Ende August. Sollte der Arbeitsmarktbericht der USA morgen nicht stärker ausfallen als erwartet, könnte das den Bullen neue Kraft verleihen. Aufgrund des Hurrikans, der die USA im … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold: Kaufsignale voraus

Der Kurs von Barrick Gold konsolidiert. So wie Gold, Silber und alle anderen Minenaktien. Das Erfreuliche in einem Bullenmarkt: Mit Konsolidierungen verdient man Geld, denn hier bieten sich günstigere Kurse und damit attraktive Einstiegsmöglichkeiten. Bis zum Hoch von vor zwei Wochen können mit dem … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick-Tochter: Minen droht das Aus

Wie geht es weiter mit der Barrick-Tochter Acacia Mining? Die drei Minen des in Tansania tätigen Goldproduzenten können nach Konzernangaben nur dann weiter betrieben werden, wenn das Export-Verbot bis Ende des dritten Quartals aufgehoben wird. Sollte dies nicht passieren, müssen Arbeitsplätze auf … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick, Gold und Silber: Darauf kommt es nun an

Gold und Silber generieren Kaufsignale. Gold durchbricht die 1.300 Dollar-Marke und kann sich darüber halten. Silber durchbricht den langfristigen Abwärtstrend und testet diesen erfolgreich von oben. Nur Barrick Gold lässt sich mit einem klaren Kaufsignal noch etwas Zeit. Dafür könnte es beim … mehr