Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Frohe Botschaft aus Chile

Der Goldpreis hat gestern weiter deutlich zulegen können. Vor allem der schwächere Dollar hat den Goldpreis beflügelt. Silber, der kleine Bruder von Gold, konnte sogar noch stärker zulegen. Einziger Wermutstropfen: Die Minenaktien zogen bei der Aufwärtsbewegung nicht richtig mit. Doch es gab zumindest eine Aktie, die gestern zulegen konnte: Barrick Gold.

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten profitierte dabei von einer Meldung aus Chile. Ein Gericht hat entschieden, dass das Pascua-Lama-Projekt - ein riesiges Goldprojekt im chilenisch-argentinischen Grenzgebiet - von Barrick Gold nicht den Gletscher und die Umgebung geschädigt hat. Den Vorstand bei Barrick dürfte das freuen. Pascua-Lama galt lange Zeit als der Hoffnungsträger für Barrick. Doch nach zahlreichen Problemen mit der Bevölkerung und auch wegen des politischen Gegenwindes hat Barrick das Projekt auf Eis gelegt – und fast sechs Milliarden Dollar abgeschrieben. Zuletzt hieß es, Barrick versucht hinter den Kulissen eine Lösung für die zahlreichen Probleme zu finden. Dies dürfte ein weiterer Schritt Richtung eines Restarts von Pascua-Lama sein.

Keine Frage: Noch ist ein Produktionsbeginn von Pascua-Lama in weiter Ferne. Doch hinter den Kulissen dürften die Weichen gestellt werden, dass mit einem höheren Goldpreis auch Pascua-Lama wieder aus der Schublade geholt wird. Das Projekt könnte das Problem der sinkenden Goldproduktion der nächsten Jahre bei Barrick lösen und dafür sorgen, dass Barrick der weltgrößte Goldproduzent bleibt. So nebenbei dürfte ein Start von Pascua-Lama auch einen anderen Konzern freuen: Silver Wheaton. Das Unternehmen hat einen Streaming-Vertrag mit Barrick geschlossen und 625 Millionen Dollar in Pascua-Lama investiert. Zwar würde Silver Wheaton diesen Betrag zurückerhalten, sollte Pascua-Lama nicht in Produktion gehen, doch das Unternehmen dürfte mit Blick auf das künftige Wachstum an einer Lieferung von Silber von Pascua-Lama interessiert sein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold: Eine neue Hoffnung

Barrick Gold erzielte im zweiten Quartal einen Gewinn von mehr als einer Milliarde Dollar. Das ist im Vergleich zum Vorjahr fast eine Verzehnfachung. Allerdings sollte man sich nicht allzu sehr von dieser Zahl blenden lassen, da 882 Millionen Dollar aus Verkäufen von Minen- und Projektanteilen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Absoluter Irrsinn!

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold liegt stark unter Beschuss. Die Probleme kommen wieder einmal aus Tansania. Barrick hält nach wie vor über 60 Prozent an Acacia Mining. Und Acacia befindet sich in einem Streit mit der Regierung Tansanias. Der jüngste Schachzug der Regierung … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Mega-Projekt mit Problemen

Etwas überraschend gab der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner Novagold eine Presseerklärung heraus. Demnach prüft man, ob das riesige Donlin-Projekt in Alaska kostengünstiger umgesetzt werden kann. Dazu wird ein neues Bohrprogramm aufgelegt. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Enttäuschung!

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ist nachbörslich um rund 3,5 Prozent eingeknickt. Der Grund: Der Konzern kann mit den Q1-Zahlen nicht überzeugen. Der Gewinn lag im ersten Quartal bei 0,14 Dollar je Aktie – und damit 0,06 Dollar unter den Analystenschätzungen. Auch beim Umsatz … mehr