Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Die Chance des Jahres?

Der Goldpreis ist eingebrochen – und mit ihm die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold. Doch es gibt die ersten Analysten, die sich mit Kaufempfehlungen hervorwagen. Zudem sieht es danach aus, als könnte Barrick Gold seine niedrigen Produktionskosten auch in Zukunft sichern.

Die Citigroup bleibt zwar grundsätzlich pessimistisch mit Blick auf den Goldpreis, dennoch rät sie bei Barrick Gold zum Kauf. Dabei sehen die Analysten Barrick Gold gut aufgestellt, um den Free-Cash-Flow zu steigern, nachdem man sich von einigen Projekten mit hohen Kosten getrennt hat. In Zukunft sollen vor allem die kostengünstigen Projekte weiter ausgebaut werden. Positiv ist außerdem: Bei Barrick Gold gab es zuletzt einige Käufe des Vorstandes.

Nevada im Fokus

CEO Jamie Sokalsky hat angekündigt, man wolle sich auf qualitativ hochwertige Projekte konzentrieren. Dazu will er die Projekte in Nevada ausbauen. Schon im vergangenen Jahr stammten rund 40 Prozent des produzierten Goldes von dort. Jetzt will man sich auf die Liegenschaften Goldrush, Cortez Hill und Turquoise Ridge konzentrieren. Auch wenn die Fusionsgespräche mit Newmont beendet sind, kann sich Sokalsky Kooperationen mit Newmont in Nevada vorstellen, um weitere Kosten einzusparen.

Zwar befindet sich die Aktie mit dem Goldpreis derzeit im Abwärtssog. Dennoch sollte man jetzt keinen Abgesang auf Barrick Gold halten. Das Management hat sicherlich aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Die Fokusierung auf Niedrigkostprojekte ist sinnvoll. Der Cashflow sollte in den kommenden Quartalen wachsen – eine Stabilisierung des Goldpreises vorausgesetzt. Zwar soll man nicht in ein fallendes Messer greifen. Dennoch gehört die Barrick-Aktie zumindest auf die Watchlist.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Der Chef lässt Federn!

Vorab: Wir müssen uns keine Sorgen machen, dass John Thornton, Executive Chairman bei dem weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold, demnächst hungern muss. Dennoch ist das, was der Konzern diese Woche verkündet hat zumindest ein Zeichen, ein richtiges Zeichen, an den Markt. Das Gehalt von zwei … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Upgrade

Goldminenaktien haben es nach wie vor schwer. Vor allem die großen Produzenten stehen unter Druck. Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold beispielsweise fiel auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2016. Doch geht es nach den Experten von RBC Capital, dann gibt es Hoffnung. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold, Barrick & Co: Die Crux an der Geschichte

Nüchtern betrachtet sollten Anleger mit der Entwicklung des Goldpreises eigentlich zufrieden sein. Seit seinem Tief bei 1.050 Dollar Ende 2015 konnte der Goldpreis mittlerweile mehr als 25 Prozent an Wert zulegen. Der Wertzuwachs im vergangenen Jahr war der größte in den vergangenen sieben Jahren … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Ein neues Tief

Der Goldpreis unter Druck, die Goldminen ebenfalls und natürlich auch Barrick Gold. Doch während Gold noch immer im Bereich von 1.330 Dollar notiert und damit in Schlagdistanz zu dem 2016er Hoch bei 1.366 Dollar fiel die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten auf ein neues zyklisches Tief. Solche … mehr