Aurora Cannabis
- Marion Schlegel - Redakteurin

Aurora Cannabis und Canopy Growth: Deutschland im Visier

Der deutsche Markt gilt als der voraussichtlich größte Markt für medizinisches Cannabis außerhalb Nordamerikas. Kein Wunder, dass die großen Cannabis-Player versuchen, sich die beste Ausgangsposition hierzulande zu schaffen. Vor Kurzem erst hat Aurora Cannabis eine wichtige Ausschreibung in Deutschland gewonnen. Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat das Unternehmen den Zuschlag für die maximale Anzahl von fünf Losen der Cannabis-Ausschreibung erhalten. Ein Los steht für eine Jahresmenge von 200 Kilogramm Cannabisblüten. Aurora Cannabis kann somit für den vorgesehenen Zeitraum von vier Jahren pro Jahr eine Tonne liefern. Dies verspricht Einnahmen in Millionenhöhe. Aurora will hierzu eine Anlage zur Produktion von medizinischem Cannabis in Deutschland errichten.

„Aurora ist bereits der Marktführer für Medizinal-Cannabis in Deutschland und der EU", sagte Philip Schetter, Geschäftsführer der Aurora Deutschland. "Damit ist der Produktionsanlagenbau in Leuna für uns der nächste logische Schritt im Ausbau unseres europaweiten Produktionsnetzwerkes zur Versorgung von Patienten mit standardisierten sowie hochqualitativen medizinischen Cannabis-Blüten und -Vollextrakten."

Canopy Growth übernimmt Cannabis-Geschäft von Bionorica

Und auch Canopy Growth gibt in Deutschland weiter Gas. Wie vor Kurzem bekannt wurde, haben die Kanadier mit Wirkung zum 1. Mai für knapp 226 Millionen Euro das Cannabis-Geschäft der deutschen Bionorica übernommen. Bionorica hatte diesen Bereich in einem eigens gegründeten Unternehmen namens „C3“ geführt. Die bestehenden Einrichtungen in Neumarkt, Frankfurt und Wien werden weiter betrieben, heißt es. Die Transaktion eröffnet dem kanadischen Unternehmen Zugang zu Know-how, das C3 in der Erforschung und Produktion synthetischer und natürlicher cannabinoidhaltiger Medizinprodukte, wie Dronabinol und Cannabidiol (CBD), entwickelt hat.

„Diese Akquisition wird uns in die Lage versetzen, Ärzten in ganz Europa eine größere Angebotsvielfalt zu ermöglichen, unseren Absatz und unsere Geschäftspräsenz auf dem Kontinent zu erhöhen und neue Innovationen voranzutreiben“, so Bruce Linton, Chairman & Co-CEO von Canopy Growth. „Unser Ziel ist es, auf dem außergewöhnlichen Ruf und dem jahrzehntelangen Erfolg von Bionorica aufzubauen.“

DER AKTIONÄR bleibt für beide Unternehmen zuversichtlich. Canopy Growth ist weiterhin das Basisinvestment im Sektor. Aurora Cannabis könnte mit guten News in den kommenden Monaten schon bald wieder durchstarten. Welche Aktie Sie im Sektor außerdem auf dem Schirm haben sollten, lesen Sie im Aktienreport „Einzigartiger Cannabis-Gewinner: Jetzt sofort kaufen!“.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Aurora Cannabis: Milliardäre positionieren sich

Die Aktie von Aurora Cannabis hat in den vergangenen Monaten eine starke Performance hingelegt. Seit dem Zwischentief Anfang Dezember bei 6,21 Kanadischen Dollar beträgt das Plus derzeit gut 88 Prozent. Auch einige große Vermögensverwalter haben sich zuletzt bei Aurora engagiert. Zunächst erwarb … mehr