Aurora Cannabis
- Marion Schlegel - Redakteurin

Aurora Cannabis: Dieser Cannabis-Hot-Stock stiehlt Aurora die Show – 371% in knapp drei Monaten

Was für eine beeindruckende Performance: Seit dem Tief Ende Dezember 2018 bei 3,98 Kanadischen Dollar, kennt das Papier von Village Farms nahezu kein Halten mehr. Allein am gestrigen Montag gewann die Aktie erneut knapp 13 Prozent auf 18,20 Kanadische Dollar. Seit Ende Dezember beläuft sich das Plus sogar auf mehr als 371 Prozent. Die Aktie von Aurora Cannabis konnte seit Ende Dezember ebenfalls deutliche Zugewinne verbuchen, mit Village Farms kann das Papier aber in keinster Weise mithalten. Gut 70 Prozent ging es seitdem bei Aurora Cannabis nach oben.

Was steckt hinter Village Farms? Village Farms ist seit 30 Jahren auf den Anbau von Obst und Gemüse spezialisiert. In Zukunft will Vorstand Michael DeGiglio das Portfolio ausbauen. Ziel ist es, im Jahr 2019 knapp 50.000 Kilogramm Cannabis herzustellen. Langfristig will DeGiglio sogar die Kapazitäten auf 300.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr ausbauen.

Und was steckt hinter dem gestrigen massiven Anstieg? Village Farms hat für das 50/50-Gemeinschaftsprojekt mit Emerald Health – Pure Sunfarms – von Health Canada die nächste Genehmigung für die Cannabisproduktion erhalten. Durch diese kann Pure Sunfarms seine Cannabis-Produktionsfläche um rund 200.000 Quadratmeter auf insgesamt 1,03 Millionen Quadratfuß erweitern. Damit befindet sich Pure Sunfarms auf dem besten Weg, bis Mitte 2019 eine Jahresproduktion von 75.000 Kilogramm zu erreichen.

Quelle: Village Farms

Vor Kurzem hat Village Farms mit Canna Farms Limited einen spannenden Deal eingefädelt. Über die Online-Plattform für medizinisches Cannabis wird Village Farms in Zukunft seine Produkte verkaufen können. Durch die Zusammenarbeit mit Canna Farms werden die Reichweite und der Bekanntheitsgrad der Marke „Pure Sunfarms“ von Village Farms steigen.

Die Aktie von Village Farms ist zwar sehr spekulativ, aber weiterhin hochinteressant. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR vor wenigen Wochen gefolgt sind, können sich bereits über einen Kursgewinn von 67 Prozent freuen. Neueinsteiger sollten nach dem starken Anstieg zuletzt einen Rücksetzer abwarten.

Für konservativere Cannabis-Anleger empfiehlt sich weiterhin ein Engagement bei Canopy Growth. Und auch Aurora Cannabis bleibt weiter hochinteressant. Die Aktie befindet sich auf dem besten Weg, das vom AKTIONÄR bei 7,70 Euro platzierte Stopp-Buy-Limit zu erreichen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: