Apple
- Jonas Groß - Volontär

Apple Watch: Doch ein gigantischer Erfolg?

In den letzten Wochen wurden zahlreiche neue Schätzungen zu den Verkaufszahlen der Apple Watch herausgegeben. Doch die Prognosen sind sehr unterschiedlich. Während die Experten von KGI Security letzte Woche ihre Absatzschätzung für das Gesamtjahr 2015 um 20 bis 30 Prozent nach unten auf 15 Millionen korrigiert hatten, gaben die Analysten des amerikanischen Marktforschungsinstituts Global Equities Research eine weitaus positivere Schätzung ab. Wie der Wall Street Journal-Ableger Barron's berichtet, rechnet das Institut bis Jahresende mit 40 bis 42 Millionen verkauften Einheiten.

Bester Produktstart in der Geschichte Apples?

Nach Hochrechnungen der Experten sollen bereits sieben Millionen Apple Watches bestellt und davon 2,5 Millionen Uhren ausgeliefert worden sein. Damit könnte die Uhr zu dem Apple-Produkt mit den meisten Absätzen im Debüt-Quartal werden. Im ersten Viertel nach der Einführung des iPhones wurde das Smartphone 1,1 Millionen mal verkauft – das iPad wurde im Debüt-Quartal 3,3 Millionen mal abgesetzt. Sollten bisher tatsächlich 2,5 Millionen Apple Watches verkauft worden sein, dürfte das Gerät die 3,3 Millionen-Marke im ersten Quartal nach der Einführung knacken. Global Equities Research rechnet bis zum 30. Juni mit fünf Millionen verkaufen Apple Watches.

Umsatzboom dank Apple-Watch

Global Equities Research-Analyst Trip Chowdtry rechnet anders als KGI Security damit, dass die Nachfrage nach der Apple Watch bis Jahresende noch stärker werde. Nach seinen Einschätzungen dürfte es zu einem „Apple-Watch-Weihnachten“ kommen. Sollte die Prognose von 40-42 Millionen verkauften Watches tatsächlich stimmen, dürfte sich dies stark auf Apples Bilanz auswirken. Global Equities gibt als durchschnittlichen Kaufpreis der Smartwatch 575 Dollar an. Demnach dürfte durch die Apple Watch der Umsatz um 24 Milliarden Dollar steigen. Somit würde die Smartwatch knapp zehn Prozent der erwarteten Umsätze ausmachen.

 

Vor Kaufsignal

Der Apple-Aktie fehlt aktuell der Schwung. Seit März befindet sich der Titel in einem Seitwärtstrend. Sollte die Aktie allerdings über das Allzeithoch bei 134,54 Dollar steigen, würde ein starkes Kaufsignal generiert werden. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Neuanleger halten sich noch zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr