Samsung Electronics
- David Vagenknecht

Apple-Rivale Samsung heizt dem iPhone ein

Samsung Galaxy S6

Die Gerüchte sind bestätigt. DJ Koh, CEO der Samsung-Smartphone-Sparte, teilte gegenüber CNBC mit, dass der Tech-Riese noch dieses Jahr ein faltbares Smartphone veröffentlicht. Dies bringt hohe Erwartungen für die Samsung-Developer-Konferenz im November.

Die Ankündigung kommt zur rechten Zeit. Die Umsätze der Handysparte tauchten im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent bei Samsung Electronics ab. Zudem plant der Rivale Apple in diesem Monat die Enthüllung neuer iPhones.

Noch keine Details

Gegenüber den Design-Einzelheiten blieb Herr Koh nicht sonderlich aufgeschlossen. Er betonte vor allem, dass sein Team daran arbeitet, das Nutzererlebnis von einem Tablet zu unterscheiden. „Wenn die Nutzererfahrung bei dem aufgefalteten Gerät gleich wie bei einem Tablet wäre, wieso sollte es jemand kaufen?“ warf Koh in die Runde.

Das Konzept erinnert an die damals beliebten Klapphandys. Doch das neue Samsung-Modell wird wahrscheinlich aus einem einzigen Bildschirm bestehen, dass man biegen kann. Der Markt für so ein spezielles Smartphone ist laut Samsung vorhanden: Das Unternehmen hat bereits Konsumentenumfragen durchgeführt. Für die Verkäufe wird daher das Preisschild der Schlüsselfaktor sein – dieses könnte dabei wegen der Einzigartigkeit des Produkts höher ausfallen.  

Produktdifferenzierung

Die Aktie des südkoreanischen Konzerns zeigt in diesem Jahr zwischen den Tech-Riesen wie Amazon oder Apple eine der schlechtesten Performances. Mit dem faltbaren Smartphone will Samsung die schwächelnde Smartphone-Sparte wiederbeleben und sich von der starken Konkurrenz in dem High-End-Sektor abgrenzen. Das unübliche Smartphone könnte für die Papiere frische Impulse liefern. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: