Apple
- Michel Doepke - Redakteur

Apple mit klasse Zahlen – AKTIONÄR-Leser gewinnen blitzschnell 90 Prozent

Einfach stark: Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 hat Apple sowohl beim Umsatz als auch Gewinn die Prognosen der Analysten übertroffen. Lediglich bei den iPhone-Verkäufen blieb der Kult-Konzern aus Cupertino hinter den Erwartungen zurück. Dies kompensierte Apple allerdings durch höhere Preise bei den Smartphone-Verkäufen. Nachbörslich gewann die Aktie gut zwei Prozent.

Die Highlights der Zahlen zum dritten Quartal:

Quelle: TechCrunch

iPhone-Abhängigkeit wird reduziert

Besonders erfreulich waren die Zahlen für das Service-Geschäft von Apple: Zwischen April und Juni kletterten die Erlöse um satte 31 Prozent auf 9,6 Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch das Segment "Other Products", zu dem unter anderem die Apple Watch und iPods dazu zählen, entwickelte sich prächtig. Der US-Konzern konnte in diesem Bereich ein Wachstum von 37 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar verzeichnen. Trotzdem erlöst das iPhone nach wie vor den Löwenanteil des Apple-Umsatzes.

Basisinvestment

Tim Cook hat einmal mehr ein hervorragendes Quartal mit Apple abgeliefert. Kann die Aktie die nachbörslichen Kursgewinne bestätigen und im Anschluss ausbauen, winken neue Rekordstände bei Apple und die historische Billionen-Bewertung rückt näher. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment für jedes langfristig ausgerichtete Depot. DER AKTIONÄR hat in seiner aktuellen Titelstory "10 Monstertrades" mit einem Call auf starke Quartalszahlen von Apple spekuliert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple Aktie: Short-Squeeze? Das sind die Gründe

Gestern kam bei Apple die Horrormeldung, dass Qualcomm in China einen Verkaufsstopp erwirkt hat. Apple daraufhin erwartungsgemäß sofort Revision ein. Dennoch fiel die Aktie im US-Handel massiv zurück, um sich dann wieder deutlich zu erholen. Das sind die Gründe, warum sich Leerverkäufer nun warm … mehr