Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Apple: Probleme bei Watch-Kapazität?

Der Run auf die Apple Watch ist groß. Allerdings ist die smarte Uhr wohl erst ab Juni in den Shops erhältlich. Interessierte Kunden können das Gerät in den Apple Shops nur anprobieren. Online kann die Superuhr allerdings bestellt werden. Dem Vernehmen nach ist die Nachfrage nach der Smartwatch hoch.
Kunden müssen sich jedoch wohl im Hinblick auf die Auslieferung gedulden. Gerüchten zufolge hat Apple oder besser gesagt dessen Auftragsfertiger Quanta Probleme bei der Fertigung. Apple rechne demnach nur mit einer Fertigung von 1,25 bis 1,5 Millionen Geräten pro Monat, statt bisher 2,5 bis drei Millionen. Grund dafür sollen Lieferengpässe bei den von LG gefertigten Displays sein. Analysten rechnen zwischen März und Mai mit einer Produktion von nur etwa 2,3 Millionen Einheiten der Smartwatch – die Lieferzeit dürfte entsprechend hoch sein.

Die Apple Watch kommt gut an - auch in der Reaktion des AKTIONÄR. Dennoch darf die Bedeutung für die Gewinnentwicklung beziehungsweise die Aktie (noch) nicht überschätzt werden. Siehe auch neues DAF-Video:

 

Wichtiger als die Watch sind die Erfolge beim iPhone, das sich zuletzt vor allem in China einer hohen Beliebtheit erfreut. Der Marktanteil zwischen Dezember und Februar kletterte auf 28 Prozent. Die Schwäche bei der Apple-Aktie dürfte daher nur temporär sein.

Mehr zum Apple-Profiteur Dialog Semiconductor lesen Sie in der neuen AKTIONÄR-Ausgabe 18/2015 (ab Freitag im ePaper)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Doch kein iPhone-Superzyklus?

Der OLED-Display-Hersteller Samsung muss sich offenbar mit einer geringeren Nachfrage auseinandersetzen. Wie die japanische Zeitung Nikkei berichtet, wollten die Koreaner ursprünglich bis zu 50 Millionen Displays für das Top-iPhone von Apple produzieren. In der Produktionsstätte sollen nun … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple vor den Zahlen: Der Tag der Wahrheit

Heute nach US-Börsenschluss wird Apple die Zahlen zum Weihnachtsquartal präsentieren. Damit bringt der US-Konzern endlich Licht ins Dunkel. Seit Tagen kursieren Gerüchte, dass der Konzern die Produktion des iPhone X halbieren könnte. Doch das ist nichts Neues – immer wieder werden Apple-Aktionäre … mehr