Apple
- Michel Doepke - Volontär

Apple: Neue Gerüchte um das Jubiläums-iPhone-8

Nachdem bereits Apple-Analyst Ming-Chi Kuo erste potentielle Neuheiten preisgegen hat, spekuliert nun die japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“ auf Neuerungen für das iPhone 8.

Verbesserungen

Der Apple-Zulieferer Foxconn arbeitet laut „Nikkei“ an einer kabellosen Ladetechnologie. So würde neben der wie beim iPhone 7 fehlenden Kopfhörer-Buchse auch der Lightning-Anschluss beim neuen Modell fehlen. Allerdings werde diese Technologie nicht auf alle iPhone-8-Modelle angewendet werden.

Auch das Display soll verbessert werden. In Zukunft haben alle iPhones ein OLED-Bildschirm, so Tai Jeng-wu gegenüber dem japanischen Wirtschaftsmagazin. Jeng-wu ist zum einen Präsident des Elektronik-Riesen Sharp und zum anderen als Manager für Foxconn tätig. Die OLED-Technologie nutzte bisher Erz-Rivale Samsung bei seinen neusten Modellen.

Schon viele Monate vorher grassieren Gerüchte um das iPhone 8. Dies zeigt, wie hoch einmal mehr die Erwartungen an das neue Smartphone sind – erste Medien berichten sogar von einem neuen „Superzyklus“. Auch die Aktionäre von Apple erhoffen sich eine neue iPhone-Serie mit Weltneuheiten. In den vergangenen Tagen geriet die Aktie zunehmend unter Druck. Grund dafür ist in erster Linie der schwache Gesamtmarkt.

Aktuell befinden sich die Papiere auf einem attraktiven Einstiegsniveau. Trader warten jedoch noch den Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends ab. Mehr zur Apple-Aktie lesen Sie in der am Freitag erscheinenden Ausgabe 45/2016 im großen Zahlen-Check.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr