Apple
- Michel Doepke - Volontär

Apple: GfK-Studie belastet – schlechte iPhone-7-Verkäufe?

Ausgerechnet eine Studie aus Deutschland brachte die Apple-Aktie am Freitagabend unter Druck. Nach einer aktuellen GfK-Studie liegen die Verkäufe des iPhone 7 deutlich unter dem Vorgängermodell, dem iPhone 6s. Auch der wohl bekannteste Apple-Analyst Ming-Chi Kuo rechnet mit schlechteren Verkaufszahlen.

Rekordvorbestellungen nur ein Strohfeuer?

Infolge der vermeldeten Rekordvorbestellungen für das iPhone 7 von T-Mobile US und Sprint legte die Apple-Aktie knapp 15 Prozent innerhalb einer Woche zu. Vorab hatte die Telekom-Tochter massiv für das neue iPhone geworben. Zudem punktet der Anbieter mit dem besten LTE-Netz in den USA. Daher scheint es sich um Sondereffekte zu handeln.

Die GfK-Studie, welche die Verkäufe in Europa und Asien analysiert hat, schätzt die Verkäufe dieser Kontinente deutlich schlechter ein. Die Verkaufszahlen des iPhone 7 sollen rund 25 Prozent unter dem Vorgängermodell iPhone 6s liegen. Unter anderem schrieb Die Frankfurter Rundschau: „Nicht mal ein Dutzend Applefans stehen an der Bockenheimer Straße. Gähnende Leere im Laden, der Verkaufsstart des iPhone 7 floppt.“ – offenbar steht eine erhöhte Nachfrage in den USA einer schwächeren in Europa und Asien gegenüber.

Auch Analyst Kuo verhalten

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities glaubt ebenfalls an schlechtere Verkaufszahlen als die vom IPhone 6s. Kuo hatte jedoch nach den Akku-Problemen von Samsung seine Prognose für das iPhone 7 von 65 auf 70-75 Millionen Verkäufe angehoben – trotzdem sei ein neuer Verkaufsrekord nicht möglich.

Aktie gibt nach

Die Studie belastete die Papiere von Apple am Freitagabend. Mit einem Abschlag von rund 1,7 Prozent zählte die Aktie zu den schwächsten Werten im Dow Jones. Anleger sollten Schwächephasen zum Kauf nutzen. Investierte Anleger bleiben an Bord.


 

Crowdinvesting
 

Autor: Beck, Prof. Dr. Ralf
ISBN: 9783864702051
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Crowdinvesting liegt für deutsche Privatanleger im Trend. Branchenfachmann Professor Dr. Ralf Beck legte mit seinem Buch das Grundlagenwerk zu dieser ­Finanzierungs- und Anlageform vor. Nun erscheint die erwei­terte und überarbeitete 3. Auflage erstmals im Börsenbuchverlag.

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) und manchmal auch für bereits etablierte Unter­nehmen eingesammelt. Die Geldgeber erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Unternehmen. Was für Möglichkeiten gibt es? Wo lauern Risiken? Mit welchen Tricks macht man sich das Leben leichter? Das erste und bisher einzige umfassende Buch zu diesem Thema erscheint hiermit in dritter, deutlich erweiterter und überarbeiteter Auflage!

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr