Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Explosives Potenzial – neues Rekordkursziel

Die Apple-Aktie hat gerade eine kleine Korrektur hinter sich, nachdem die Kursziele vieler Analysten erreicht wurden. Aber die Experten von JMP Securities trauen dem Wert noch weitaus mehr zu. Sie erwarten dank der neuen iPhones ein „explosives“ Weihnachtsquartal und erhöhen ihr Kursziel auf ein Rekordniveau. 

Viele Analysten prognostizieren für Apple ein sehr gutes Schlussquartal 2014. Aber Alex Gauna von JMP Securities spricht in einer neuen Studie sogar von einem explosiven Potenzial. Vor allem in den USA und in China sei die Nachfrage nach den neuen iPhones außergewöhnlich hoch, aber auch das neue iPad Air 2 verkaufe sich sehr gut. 

Starker Umsatz, erhöhtes Kursziel

Gauna erwartet im Weihnachstquartal für Apple einen Umsatz von 67 Milliarden Dollar, was im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs von 16 Prozent entspräche. Diese Schätzung liegt auch leicht über den Konsenserwartungen, die von einem Umsatz von durchschnittlich 66,3 Milliarden Dollar ausgehen. 

Deutlich über dem Schnitt liegt indes das neue Kursziel von JMP Securities. Gauna hebt das Ziel für die Apple-Aktie von 135 auf 150 Dollar an – kein anderer Experte traut der Aktie mehr zu. Die Einschätzung für die Apple-Aktie lautet unverändert „Market Outperform“. 

Kaufen!

Auch DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Apple-Aktie. Das Kursziel liegt bei 142 Dollar oder umgerechnet 115 Euro. Auf dem aktuellen Niveau ist die Apple-Aktie trotz des über 50-prozentigen Kursanstiegs seit Mai 2014 noch immer attraktiv bewertet. Das 2015er-KGV liegt gerade einmal bei 13,6. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr