Apple
- Werner Sperber - Redakteur

Apple: Der Billionen-Traum; Börsenwelt Presseschau IV

Die Experten von Börse Online erinnern an die Gründung von Apple im Jahr 1976 mit einem Startkapital von nur 1.300 Dollar und die Beinahe-Pleite des Unternehmens 20 Jahre später. Heute ist der Konzern der teuerste der Welt und womöglich schafft es Apple auch als erstes Unternehmen, mehr als eine Billion (also eintausend Milliarden) Dollar an der Börse wert zu sein. Die Erfolgsgeschichte dürfte schließlich aufgrund innovativer Produkte und genialer Vermarktung andauern. Die Aktie ist mit einer Bewertung mit einem KGV von 15 im Vergleich zu anderen Milliardenkonzernen ein Schnäppchen. Zudem hat Apple wohl schon die nächsten Kassenschlager parat: Die Apple Watch und das Bezahlsystem Apple Pay dürften bald für neue Kaufanreize sorgen. Bei einem Umsatz von 190 Milliarden Euro im laufenden Geschäftsjahr soll Apple 41,2 Milliarden Euro verdienen. Das wäre ein Zuwachs von 9,3 Prozent. Anleger sollten die Aktie bei einer Kursschwäche kaufen. Das Kursziel beträgt 120 Euro und der Stop-Loss sollte bei 71 Euro gesetzt werden. Die Aktie ist und bleibt ein Muss für jedes Depot.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr