Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Deal mit China Mobile geplatzt?

Vieles hatte in den vergangenen Wochen darauf hingedeutet, dass die lang erwartete Kooperation von Apple und China Mobile in trockenen Tüchern sei. Es gab sogar schon eine Bestellseite im Internet von China Mobile für das iPhone 5C und das iPhone 5S. Die offizielle Bekanntgabe des Deals war für den 18. Dezember erwartet worden.

„Nichts Neues“

Aber sowohl während als auch nach der Präsentation von China Mobiles neuem LTE-Netz wurde kein Wort zu einer Kooperation mit Apple verloren. Mehr noch, auf Nachfrage erklärte der China-Mobile-Chef Xi Guohua, dass hinsichtlich der Verhandlungen mit Apple nichts Neues zu berichten gebe.

An der Börse war die Enttäuschung klar zu spüren, die Apple-Aktie gab an der Wall Street zeitweise um 16 Dollar nach, ehe sie das Minus bis zum Handelsschluss wieder auf vier Dollar verkleinern konnte.

 

Nur eine Frage der Zeit

Wie lange sich die Verhandlungen zwischen Apple und China Mobile noch hinziehen ist ungewiss, allerdings gehen weiterhin alle Experten davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit sei. Denn nicht nur Apple braucht China Mobile, sondern die Chinesen sind auch auf Apple angewiesen, um mehr Kunden mit iPhone-Angeboten in ihr neues LTE-Netz zu locken.

Kaufen!

DER AKTIONÄR rät Anlegern, in Apple-Aktien investiert zu bleiben. Rückschläge wie am Mittwoch können zum Nachkauf oder zum Neueinstieg genutzt werden. Auch wenn es in diesem Jahr nichts mehr werden sollte, zu Jahresbeginn ist mit der offiziellen Bekanntgabe des Apple-China-Mobile-Deals zu rechnen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Amazon, Apple & Netflix: Korrektur beendet?

Die Aktien der führenden Unternehmen weisen häufg den Weg für den Gesamtmarkt, besonders am Anfang und am Ende größerer Korrekturen. Ist nach der fulminanten Börsenrallye vom Freitag die in 2018 eingeläutete Korrektur beendet. Eine Bestandsaufnahme anhand der Tech-Giganten Amazon, Apple und Netflix. mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Neuer Schub für die Apple Watch

Mit zahlreichen News hat Apple in den vergangenen Monaten deutlich gemacht, dass man im Gesundheitsmarkt künftig mitverdienen will. Für die Apple Watch arbeitet der Konzern zudem an Vereinbarungen, die den Absatz des Apple-Gadgets ankurbeln können. Für die von Spekulationen um das iPhone gebeutelte … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

3,5 auf der Crash-Skala: GE-Pleitespekulationen, Apple-Umsatzwarnung, Deutsche Bank-Aktie mit 50%-Minus – Wo steht der Markt wirklich?

Im Alltag geht oftmals der Blick fürs große Ganze verloren. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da bricht die Aktie der Deutschen Bank um über 50 Prozent ein, General Electric wird mit dem Wort Pleite in einem Satz genannt und Apple verfehlt erstmals seit Jahren wieder die eigenen Ziele. … mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Nächster Schlag gegen Amazon und Netflix

Dass Apple sein Servicegeschäft massiv ausbauen will ist längst bekannt. Mit der jüngsten Personalie unterstreicht der US-Technologiekonzern seine Ambitionen, die Umsatzbasis auf ein breiteres Spektrum weg vom iPhone zu stellen. Apple wirbt von Universal TV einen Fernsehveteranen ab, der beim … mehr