Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Aktiensplit beflügelt, Kursziel angehoben

Am ersten Handelstag nach dem 7-zu-1-Aktiensplit hat die Aktie von Apple um 1,6 Prozent auf 93,70 Dollar zugelegt. Aber nicht nur der optisch günstige Kurs hat Anleger angelockt, sondern auch einige positive Analystenkommentare. Besonders optimistisch sind die Experten von Stifel, die ihr Kursziel deutlich angehoben haben.

Der Split bei Apple kam an der Börse gut an. Die Aktie legte zum Wochenauftakt in New York um 1,6 Prozent auf 93,70 Dollar zu. Das entspricht einem Vorsplit-Niveau von knapp 656 Dollar. Damit notiert die Aktie nur noch knapp 50 Dollar unter ihrem Allzeithoch von 705 Dollar.

Während viele Analysten ihre Kursziele nur optisch an die neuen Kurse angepasst haben, gab es von Aaron Rakers von Stifel eine „echte“ Erhöhung. Das Kursziel wurde von 93 auf 110 Dollar angehoben und liegt damit deutlich über dem splitbereinigten Allzeithoch von knapp über 100 Dollar.

Große“ China-Fantasie

Vor allem die Erwartung starker iPhone-6-Verkäufe in China im zweiten Halbjahr 2014 hat Rakers zu seiner Kurszielanhebung veranlasst. Es wird allgemein erwartet, dass das iPhone 6 im September erscheint und über ein größeres Display verfügen wird, was wichtig für den Erfolg auf dem chinesischen Markt ist.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr