Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Aktie durchbricht 600-Dollar-Marke - Kaufsignal

Kurz vor Handelsschluss in New York hat die Aktie von Apple am Montagabende die Marke von 600 Dollar übersprungen. Der Schlusskurs lag bei 600,96 Dollar, nachbörslich ging es dann noch auf 602,50 Dollar. Der Anstieg ist durchaus als Kaufsignal zu werten. Dieser Meinung ist auch ein Analyst, der gerade sein Kursziel angehoben hat.

Erstmals seit Oktober 2012 notiert die Aktie von Apple wieder über 600 Dollar. Angetrieben wurde der Kurs in den vergangenen Tagen von guten Quartalszahlen, dem angekündigten Aktiensplit und positiven Analystenkommentaren. So sorgte am Montag Amit Daryanani von RBC Capital Markets für neuen Rückenwind.

Der RBC-Experte hat sein Kursziel für Apple von 625 auf 645 Dollar angehoben. In seinem „Upside-Szenario“ sind sogar Kurse von 725 Dollar möglich. Damit hat Daryanani zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen sein Kursziel für Apple angehoben.

Kursziel 760 Dollar

Nach dem Anstieg auf über 600 Dollar ist nun mit weiteren Kurszielanhebungen seitens der Analysten zu rechnen. Das dürfte den Kurs der Aktie weiter nach oben treiben. Zudem lockt der Sprung über die 600-Dollar-Marke auch charttechnisch orientierte Investoren an. DER AKTIONÄR bekräftigt seine Kaufempfehlung für Apple. Das Kursziel liegt bei 760 Dollar (550 Euro).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Tim Cook will Nvidia und Tesla weichkochen

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Apple-CEO Tim Cook die Autopläne des Konzerns bestätigt. Fokussieren möchte sich die Firma aus Cupertino dabei auf autonome Systeme beziehungsweise Software. Vorbörslich zeigt sich die Apple-Aktie nach einem zweitägigen Kursrutsch deutlich … mehr