Stada
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Spezialisten: STADA dementiert, und jetzt…

Die Sachkenner der Capital-Depesche erklären: Der Vorstand der STADA Arzneimittel AG versetzt den hochkochenden Übernahme-Spekulationen einen Dämpfer. Ende Mai kamen solche Gerüchte auf, woraufhin der Aktienkurs in die Höhe schnellte. Ein Sprecher des auf Nachahmer-Medikamente spezialisierten Unternehmens sagte nun „Es gibt und gab keine Gespräche mit (dem Finanzinvestor) CVC über eine Übernahme von STADA.“ STADA spreche auch mit keinem anderen Finanzinvestor über einen Verkauf, weder in Bezug auf das gesamte, noch über Teile des Unternehmens.

Nach diesem Dementi sank der Aktienkurs prompt wieder. Die Sachkenner der Capital-Depesche stufen die mit einem KGV von 16 für das nächste Jahr bewertete Aktie nach diesem Auf und Ab als gute Halteposition ein und raten zu einem Stoppkurs bei 39 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: