Infineon
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Spezialisten: Infineon wächst viel stärker als die Branche

Die Platow Börse erklärt, in diesem Jahr ist der Umsatz der Halbleiter-Branche nur stabil geblieben. Die Erlöse von Infineon Technologies dagegen sind in dem Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/16 um zwölf Prozent auf 6,47 Milliarden Euro gestiegen. Dabei legten die Umsätze in allen Sparten zu. Die Sparte „Chip Card & Security“ steigerte den Umsatz nur um fünf Prozent und war demnach der schwächste Bereich. Allerdings steigerte die Sparte die Profitabilität stark. Das Segment „Power Management & Multimarket“, also bei den Computerchips für die Datenverarbeitung, Mobilinfrastruktur oder die Raumfahrt erhöhten sich die Erlöse um 14 Prozent und damit am höchsten. Allerdings ist die Rentabilität hinter diesem starken Wachstum zurückgeblieben. Insgesamt legte der Gewinn um 16,9 Prozent auf 743 Millionen Euro zu. Das KGV für das laufende Wirtschaftsjahr beträgt 22. Anleger sollten die Aktie mit einem Stoppkurs bei 12,80 Euro kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon vor Zahlen: Darum geht die Rallye weiter

Die Performance des Chipherstellers Infineon ist beeindruckend. In den vergangenen Wochen und Monaten ist die Aktie von einem Hoch zum nächsten geklettert. Untermauert wurde dies durch starke Zahlen aus dem operativen Geschäft. Am kommenden Dienstag, den 14. November, gewährt Infineon erneut … mehr