Silver Wheaton
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Spezialisten: 120 Prozent mit Silver Wheaton

Die Sachkenner des Trendbrief verweisen auf das Rekordhoch bei 19,40 Euro, welches die Aktie von Silver Wheaton jüngst erreicht hat. Seither korrigiert die schwankungsanfällige Notierung der kanadischen Edelmetall-Handelsfirma. Da der Silberpreis charttechnische Hürden überwinden dürfte, sollte der Kurs von Silver Wheaton den Aufwärtstrend noch dynamischer fortsetzen. Wenn die Widerstandszone bei 21 Euro überwunden wird, dürfte die Notierung bis zum Jahresende mindestens 30 Euro erreichen. Bei 16 Euro befindet sich eine massive charttechnische Unterstützung.

Die Sachkenner des Trendbrief raten risikobereiten Anlegern deshalb zum Kauf des endlos laufenden, nicht währungsgesicherten Long-Zertifikates (WKN PB3S3P) der BNP Paribas auf Silver Wheaton. Der Schein ist mit einem Basispreis bei 11,06 Dollar, einer Totalverlust-Schwelle bei 11,83 Dollar und einem Hebel von derzeit 2,0 ausgestattet. Der „mentale“ Stoppkurs sollte bei 15,80 Euro für die Aktie gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Silber ist doppelt so gut wie Gold

Die Wirtschaftswoche erklärt, nicht der mit viel Aufmerksamkeit genossene Preisanstieg des Goldes ist der Sieger der Brexit-Abstimmung, sondern Silber. Seitdem sich die Briten entschieden haben aus der Europäischen Union austreten zu wollen hat sich der Silberpreis um 20 Prozent erholt und damit … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold und Silber: Der etwas andere Weg

Gold- und Silberanleger hatten es in den vergangenen Jahren nicht leicht. Die Edelmetalle kannten nur einen Weg – und der zeigte bergab. Noch schlimmer traf es diejenigen, die auf Minenaktien setzten. Die Aktien verloren dramatisch an Wert. Kurze Aufwärtsbewegungen wurden dazu genutzt, frisches … mehr
| Markus Bußler | 2 Kommentare

Silver Wheaton: Nein, danke

Die Aktie von Silver Wheaton ist in den vergangenen Tagen deutlich unter Druck gekommen. Und schon wird in diversen Internetforen von einem Schnäppchen gesprochen. Doch Vorsicht: Hinter dem Kursrutsch steckt mehr als die allgemeine Marktschwäche. Das gesamte Geschäftsmodell könnte hinterfragt … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Kaufen Sie, schnell!

Geht die Minenproduktion von Gold langsam zu Ende? Ja, meint ausgerechnet Goldman Sachs, ansonsten nicht bekannt für positive Studien zu Gold. Nach Ansicht der Analysten wird die Förderung von Gold nur noch 20 Jahre andauern. Dann versiegen die Quellen. Der Grund liegt auf der Hand: Die alten Minen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Frohe Botschaft aus Chile

Der Goldpreis hat gestern weiter deutlich zulegen können. Vor allem der schwächere Dollar hat den Goldpreis beflügelt. Silber, der kleine Bruder von Gold, konnte sogar noch stärker zulegen. Einziger Wermutstropfen: Die Minenaktien zogen bei der Aufwärtsbewegung nicht richtig mit. Doch es gab … mehr