Daimler
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Experten: Nicht nur Prinzip Hoffnung bei Daimler

Die Sachkenner des Austria Börsenbrief sehen auf den Chart von Daimler und erkennen einen klaren Abwärtstrend. Die Analysten hoffen, trotz der mäßigen Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres, trotz des schwachen Geschäfts mit Lastkraftwagen und trotz einiger Wachstumssorgen. Die Analysten des Bankhauses Lampe geben als Kursziel 78 Euro an und die von Warburg Research 88 Euro.

Fundamental dagegen hat der absackende Kurs zu einer ungewöhnlich attraktiven Bewertung geführt: Bei einer Dividende von 3,25 Euro bringt es der DAX-Titel derzeit auf eine Rendite von 5,8 Prozent, das KGV liegt bei 7. Die Sachkenner des Austria Börsenbrief verweisen zudem auf die sich zuletzt stabilisierenden Absatzzahlen in China. Die Notierung dürfte sich mittelfristig auf 70 bis 80 Euro erholen und deshalb sollten antizyklisch handelnde, risikobereite Anleger die Aktie kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler: Das ist die Zukunft

Neben der Elektromobilität und dem autonomen Fahren rücken bei Daimler die sogenannten Mobilitätsdienste mehr und mehr in den Fokus der Kunden. Mit Plattformen wie Mytaxi, Car2go oder Moovel, die zum Bereich Financial Services gezählt werden, ist der Konzern hier glänzend aufgestellt. 14,5 … mehr