- Benedikt Kaufmann

Anhaltende Emerging-Markets-Rallye

2017 war bisher ein starkes Jahr für Aktien aus Schwellenländern. Der MSCI Emerging Markets hat seit Jahresanfang um 33 Prozent zugelegt. Zahlreiche Outperformer sind in Südamerika zu finden: Argentinien, Brasilien, Chile, Venezuela und Peru. DER AKTIONÄR wirft dabei einen genaueren Blick auf Brasilien:

Der brasilianische Aktienindex BOVESPA befindet sich inmitten einer zyklischen Erholung. Die Zinsen in Brasilien sind auf dem niedrigsten Stand seit 1999 und machen Aktien interessanter als Anleihen. Insbesondere bei institutionellen Anlegern ist noch wenig Kapital in den Aktienmärkten investiert. Die Analysten von JP­Morgan rechnen daher mit möglichen Zuflüssen in den BOVESPA von etwa zehn Prozent seiner aktuellen Marktkapitalisierung.

Zeitgleich lassen die Gewinnschätzungen auf eine steigende Börse hoffen. Der Analystenkonsens geht für 2018 von einem Anstieg der Gewinne um elf Prozent aus. Eine Rallye an der Börse wird dabei von der sich verbessernden makroökonomischen Situation gestützt. Die Analysten von JPMorgan gehen von einem Wirtschaftswachstum von 2,3 Prozent für das Jahr 2018 aus – deutlich höher als die 0,9 Prozent, die im laufenden Jahr erzielt werden sollen.

Auf die fortlaufende Erholung können Anleger mit einem ETF wie dem Lyxor ETF Brazil setzen. Der Stopp sollte dabei eng bei 16,00 Euro gezogen werden.

Dieser Artikel erschien bereits in DER AKTIONÄR 50/17 in der Reihe "Die besten Börsen 2017".

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV