Amazon
- Andreas Deutsch - Redakteur

Amazon: Black Magic Friday

Ersten Berechnungen zufolge war der diesjährige Black Friday in den Vereinigten Staaten ein voller Erfolg. Die Erwartungen so manches Experten wurden deutlich übertroffen. Das deutet auf ein starkes Weihnachtsgeschäft hin. Trotzdem sieht das Chartbild der Amazon-Aktie nach wie vor alles andere als gut aus.

Die Amerikaner haben am Black Friday 6,22 Milliarden Dollar für Waren ausgegeben, meldet das Research-Unternehmen Adobe Analytics. Das bedeutet ein Plus von 23,6 Prozent im Vergleich zum Black Friday im Jahr 2017.

Besonders gefragt waren dieses Jahr Kleidung und Schuhe. 34 Prozent der Kunden hatten im Vorfeld angegeben, hier zuzugreifen. Ebenso 34 Prozent der Befragten hatten gesagt, an Black Friday Angebote aus dem Bereich Elektronik zu nutzen.

Auch Cyber Monday top

Wer glaubt, die Amerikaner hätten nun keinen Grund mehr, am heutigen Cyber Monday zu shoppen, irrt. Adobe Analytics erwartet ein Umsatzwachstum von 18 Prozent auf 7,8 Milliarden. Das wäre ein neuer Rekord.

Shoppingfieber gut für Amazon

Die Konjunktur in den USA, aber auch in vielen anderen Ländern, läuft top. Die Leute gönnen sich und ihren Lieben offensichtlich dieses Jahr mehr als sonst. Das spricht für ein starkes Weihnachtsgeschäft. Für langfristig orientierte Anleger bedeuten Kursschwächen wie aktuell eine gute Kaufgelegenheit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Kurz vorm Death Cross

Die Lage an den Märkten bleibt prekär. Nach einer Verkaufswelle am Freitag stehen die Futures in Amerika am Montag wieder unter Druck. Viele Chartformationen sehen mittlerweile zum Fürchten aus. Auch die Amazons. Derweil bastelt CEO und Gründer Jeff Bezos weiter an der Zukunft des … mehr
| Jonas Lerch | 0 Kommentare

FANG-Aktien: Im Todeskreuz gefangen – und jetzt?

Der Zollstreit zwischen USA und China belastet seit Wochen die Märkte weltweit. Der S&P 500 krachte in dieser Woche um 3,5 Prozent nach unten. Die FANG-Aktien traf es besonders hart. Jetzt droht weiteres Ungemach, denn viele der Einzelwerte im S&P 500 haben zuletzt ein unheilvolles Chartsignal … mehr